News

3 World Trade Center – das fünfthöchste Gebäude New Yorks – wurde eingeweiht

3 WTC gesehen von 1 WTC – Foto Silverstein Properties

Ein weiterer Schritt des World Trade Center Masterplan ist verwirklicht. Am Montag wurde 3 World Trade Center (WTC) eingeweiht – einer von insgesamt fünf Wolkenkratzern, die auf dem „Ground Zero“, wo einst die Zwillingstürme standen, gebaut wurden. 1 WTC, 4 WTC und 7 WTC wurden bereits eröffnet. Jetzt folgte 3 WTC. „Das ist ein stolzer Moment für mich und für jeden der tausenden von Frauen und Männern, die Hand in Hand dieses unglaubliche Gebäude erschaffen haben“, bedankte sich der millilardenschwere Bauherr Larry Silverstein bei der Eröffnung des 1,5 Milliarden Dollar teuren Mega-Projekts.

Mit 329 Metern ist es das derzeit fünfthöchste Gebäude der Stadt. Ein gutes Drittel der Flächen soll aktuell vermietet sein. In den obersten Etagen werden ab 2019 Mitarbeiter der renommierten Unternehmensberatung McKinsey den spektakulären Blick über Manhattan genießen.

Auch deutsche Unternehmen halfen bei der Umsetzung der Pläne mit. Die Metall-Netze der Aufzugskabinen wurden vom deutschen Hersteller GKD entwickelt. Auch das Spezialglas, mit dem das gesamte Gebäude ummantelt ist (9,3 Hektar Fläche!), kommt aus Deutschland. Es wurde von der Interpane Glas Industrie AG hergestellt. Prallt ein Objekt auf die Scheiben, soll das Glas nicht zersplittern, sondern intakt bleiben. Dies wurde mit einem Prozess erreicht, in dem es bei der Produktion langsam abgekühlt wurde, um die innere Spannung zu reduzieren. (Beim derzeit höchsten Gebäude der Stadt, 1 WTC, installierte übrigens Thyssen Krupp Aufzüge, die in 60 Sekunden zum 102. Stockwerk hinaufschießen.)
An 2 WTC, dem letzten der fünf Gebäude, wird derzeit noch gebaut – doch es geht nur schleppend voran. Ein Termin für die Fertigstellung steht noch aus. Die Finanzierung stockt, und Mieter fehlen.

eny-image