Kunst + Entertainment

Harry Potter – teuerste Broadwayshow aller Zeiten feiert Premiere in New York

Foto – Matthew Murphy

“Harry Potter und das verwunschene Kind” (Harry Potter and the Cursed Child) läuft seit Sonntag am Broadway. Die Show ist mit Produktionskosten von über 33 Millionen Dollar das teuerste Stück, das je in New York aufgeführt wurde. Es geht über fünfeinhalb Stunden und wird in zwei Teilen vorgeführt.

Die Vorlage ist nicht einer der Harry-Potter-Romane, sondern ein eigens geschriebenes Bühnenstück. J.K Rowling, die Schöpferin der sieben Harry-Potter-Bücher, hat zusammen mit Regisseur John Tiffany und Bühnenautor Jack Thorne die Geschichte des inzwischen erwachsenen Harry Potter und seines Sohnes verfasst. Die Story, die sie im Kopf gehabt hatte und niederschreiben wollte, “haben [sie] jetzt wirklich erzählt”, so die Autorin. “Ich denke, im Epilog des siebten Buches ist es ziemlich offensichtlich, dass Albus der Charakter ist, an dem ich interessiert bin. Und ich glaube, wir sind der Geschichte gerecht geworden.” Mit Harrys Enkeln weiterzumachen, “wäre wirklich ein ziemlich zynischer Schritt und das interessiert mich nicht”.

Das Stück hat keine vorgegebene Laufzeit, und wenn ihm der gleiche Erfolg beschwert ist ‘Chicago‘, das seit 1996 durchgehend auf dem Broadway läuft, wird sogar Harry’s Enkel ‘Cursed Child’ in New York sehen können.

Zur New Yorker Premiere am Sonntag kamen Stars wie Chris Rock, Liev Schreiber, Brooke Shields, Glenn Close und Whoopi Goldberg. Wie es am Broadway üblich ist, warteten die Fans nach der Vorstellung am Bühnenausgang, um sich Autogramme von den Schauspielern geben zu lassen. Hier ein Video dazu.

eny-image