Im Profil: Der österreichische Restaurateur Kurt Gutenbrunner

Der österreichische Küchenchef Kurt Gutenbrunner wurde in einem kleinen Dorf an der Donau geboren. Sein Weg zum Dachdecker schien vorgezeichnet, übten doch schon der Vater und Bruder diesen Beruf aus. „Doch das war nichts für mich, schon wegen meiner Höhenangst. Ich blieb lieber in der Küche bei meiner Mutter und Oma und sah beim Kochen

Weiter …

Falsche deutsche Erbin trickst New Yorker High Society aus – nun Prozessbeginn

Anna vor Gericht - Foto Stephen Hersch

Sie wollte so gerne zur High Society New Yorks gehören! Jedoch fehlte ihr dazu eine Kombination aus Geld, Herkunft, Ruhm, Erfolg, außergewöhnlichem Charme und Schönheit. Daher erfand die 27-jährige Anna Soronkin, beziehungsweise Anna Delvey, wie sie sich später nannte, einfach genug davon, um sich ihre Eintrittskarte in manche der erlesensten Kreise New Yorks zu sichern.

Weiter …

Malerin Frances Gaffney lebt auf einem Hausboot in Manhattan

Der Bootsanlegeplatz 79th Street Boat Basin liegt spektakulär zwischen dem Riverside Park, Manhattans zweitgrößter Grünanlage, und dem Hudson River. Es ist hier so ruhig, dass man kaum glaubt, noch in New York zu sein. Wenn man den langen, aber nur 300 bis 400 Meter schmalen Park durchquert, ist man mitten auf der begehrten Upper West

Weiter …

Junge, arbeitsunwillige New Yorker betteln digital

Foto - NY Times

Bettler auf der Straße mit einem Schild und einer Schale zum Geldeinwerfen sind ein gewohnter Anblick in New York. Aber wie fast alles, hat sich auch das Betteln in unserem digitalen Zeitalter weiterentwickelt: Online-Betteln. In diesem Artikel geht es um ein neues Phänomen unter den Bettlern in New York: Junge Leute, oft Collegeabsolventen, die ganz

Weiter …

Kurze Geschichte der deutschen Einwanderung nach New York

Im 19. Jahrhundert entwickelten sich die Vereinigten Staaten als „Land der Freiheit“ zum weitaus beliebtesten Ziel deutscher Auswanderer. Im Gegensatz zu Deutschland, das einen Überschuss an Arbeitskräften hatte, mangelte es in den rasch empor strebenden USA an arbeitsfähigen Menschen. Auch die Erzählungen über das angeblich wunderbare Leben in der neuen Welt führten dazu, dass das

Weiter …

Deutschstämmiger Concierge Günther Kleemann kennt New York wie seine Westentasche

Photo: Joann Jovinelly

Nicht viele Menschen kennen New York besser als Günter Kleemann, der als Concierge im New York Palace, einem Luxushotel an der Madison Avenue, arbeitet. In einer Stadt wie New York, die sich Außenstehenden nicht einfach erschließt, brauchen die anspruchsvollen Gäste des Palace oft die Hilfe eines erfahrenen Concierge mit erstklassigen Kontakten. Wie sichere ich mir

Weiter …

Donald Trumps tiefe New-York-Wurzeln

Nicht immer weiß man, was von dem, was Donald Trump erzählt, stimmt und was nicht. Aber eins ist sicher – der Mann ist New Yorker durch und durch. Mit Wurzeln, die mehrere Generationen tief sind. Donalds Großvater Friedrich Trump machte sich 1885 als 16-jähriger Halbwaise aus Kallstadt, einem kleinen Winzerdorf in der Pfalz, allein auf

Weiter …

Andrew Rosenwach baut die Wassertanks über den Dächern New Yorks

Foto: Derik Jaffe

Da der natürliche Wasserdruck in New York zu niedrig ist, um das Wasser auch in höhere Stockwerke zu befördern, haben abertausende New Yorker Gebäude Wassertanks auf den Dächern, die zu Wahrzeichen der Stadt wurden. Mittels elektrischer Pumpen wird das Wasser zum Tank gepumpt. Die Schwerkraft lässt es dann durch das Gebäude fließen, wo es in Becken,

Weiter …

Deutsche Auswanderin Eleanor Ambos machte eine alte Fabrik zu einer der coolsten Adressen New Yorks

Eleanor Ambos in ihrem Büro Photo: Joann Jovinelly

Eine 86-jährige deutsche Auswanderin verwandelte ein altes Fabrikgebäude in Queens in eine der begehrtesten Adressen für Fotoshootings, Partys und Hochzeitsfeiern in New York. Zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verließ die 17-jährige Eleanor Ambos Deutschland in Richtung Amerika. In den USA lebte sich die junge Frau prima ein und erarbeitete sich zwei Abschlüsse

Weiter …
eny-image