Andrew Rosenwach baut die Wassertanks über den Dächern New Yorks

Foto: Derik Jaffe

Da der natürliche Wasserdruck in New York zu niedrig ist, um das Wasser auch in höhere Stockwerke zu befördern, haben abertausende New Yorker Gebäude Wassertanks auf den Dächern, die zu Wahrzeichen der Stadt wurden.

Mittels elektrischer Pumpen wird das Wasser zum Tank gepumpt. Die Schwerkraft lässt es dann durch das Gebäude fließen, wo es in Becken, Badewannen und Toiletten strömt. Die Tanks erfüllen zudem die Funktion einer Notration Wasser und dienen daneben der Feuerwehr als Löschwasserreservoirs. Ein typischer Tank ist um die vier Meter hoch, misst viereinhalb Meter im Durchmesser und enthält knapp 40.000 Liter.

(more…)

Die Beachcombers – Schatzsuche an den Stränden New Yorks

Sie sind ein gewohntes Bild an den Stränden New Yorks: Männer mit riesigen Kopfhörern, die den Strand abgehen und dabei lange Stäbe vor sich hertragen, an deren unterem Ende große Platten befestigt sind, die sie dicht über dem Sand schwenken. Willkommen in der Welt der „Beachcombers“. „Wir Beachcombers suchen nach Metallgegenständen, die die Leute im

Mehr lesen …

Die Nacht der Nazis

In der nebligen Nacht vom 12. zum 13. Juni 1942 näherte sich das von Kommandeur Hans Linder befehligte deutsche U-Boot 202 der Küste Long Islands nahe dem Städtchen Amagansett, 200 Kilometer östlich von New York. An Bord war ein Team von vier Deutschen – Richard Quirin, Heinrich Heinck, Peter Burger und Georg „George“ Dasch, der

Mehr lesen …

Eleanor Ambos machte eine alte Fabrik zu einer der coolsten Adressen New Yorks

Eleanor Ambos in ihrem Büro Photo: Joann Jovinelly

Eine 86-jährige deutsche Auswanderin verwandelte ein altes Fabrikgebäude in Queens in eine der begehrtesten Adressen für Fotoshootings, Partys und Hochzeitsfeiern in New York. Zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verließ die 17-jährige Eleanor Ambos Deutschland in Richtung Amerika.In den USA lebte sich die junge Frau prima ein und erarbeitete sich zwei Abschlüsse von

Mehr lesen …

Im Profil: Der österreichische Restaurateur Kurt Gutenbrunner

Der österreichische Küchenchef Kurt Gutenbrunner wurde in einem kleinen Dorf an der Donau geboren. Sein Weg zum Dachdecker schien vorgezeichnet, übten doch schon der Vater und Bruder diesen Beruf aus. „Doch das war nichts für mich, schon wegen meiner Höhenangst. Ich blieb lieber in der Küche bei meiner Mutter und Oma und sah beim Kochen

Mehr lesen …

Leben auf einem Hausboot am Hudson

Mehr als 40 Familien leben auf Hausbooten am 79th Street Boat Basin in Manhattan, einem Anlegeplatz an Manhattans Upper West Side.  Der Bootsanlegeplatz 79th Street Boat Basin liegt spektakulär zwischen dem Riverside Park, Manhattans zweitgrößter Grünanlage, und dem Hudson River. Es ist hier so ruhig, dass man kaum glaubt, noch in New York zu sein.

Mehr lesen …
eny-image