Andrew Rosenwach baut die Wassertanks über den Dächern New Yorks

Foto: Derik Jaffe

Da der natürliche Wasserdruck in New York zu niedrig ist, um das Wasser auch in höhere Stockwerke zu befördern, haben abertausende New Yorker Gebäude Wassertanks auf den Dächern, die zu Wahrzeichen der Stadt wurden.

Mittels elektrischer Pumpen wird das Wasser zum Tank gepumpt. Die Schwerkraft lässt es dann durch das Gebäude fließen, wo es in Becken, Badewannen und Toiletten strömt. Die Tanks erfüllen zudem die Funktion einer Notration Wasser und dienen daneben der Feuerwehr als Löschwasserreservoirs. Ein typischer Tank ist um die vier Meter hoch, misst viereinhalb Meter im Durchmesser und enthält knapp 40.000 Liter.

(more…)

Die Beachcombers – Schatzsuche an den Stränden New Yorks

Sie sind ein gewohntes Bild an den Stränden New Yorks: Männer mit riesigen Kopfhörern, die den Strand abgehen und dabei lange Stäbe vor sich hertragen, an deren unterem Ende große Platten befestigt sind, die sie dicht über dem Sand schwenken. Willkommen in der Welt der „Beachcombers“. „Wir Beachcombers suchen nach Metallgegenständen, die die Leute im

Mehr lesen …

Leben auf einem Hausboot am Hudson

Mehr als 40 Familien leben auf Hausbooten am 79th Street Boat Basin in Manhattan, einem Anlegeplatz an Manhattans Upper West Side.  Der Bootsanlegeplatz 79th Street Boat Basin liegt spektakulär zwischen dem Riverside Park, Manhattans zweitgrößter Grünanlage, und dem Hudson River. Es ist hier so ruhig, dass man kaum glaubt, noch in New York zu sein.

Mehr lesen …
eny-image