“O’zapft is!” – auch in New York

Das Oktoberfest kennt man auf der ganzen Welt. Auch in New York hat es einen klangvollen Namen. Zahlreiche Kneipen, Straßenfeste und Biergärten (ja, die gibt es hier auch) zollen der legendären “Wies’n” ihren Tribut. Watermark, ein großes Restaurant am South Street Seaport, dem alten Hafen in Manhattan, mit viel Platz zum Draußensitzen, bietet in den drei Oktoberfestwochen

Mehr lesen …

Die Nacht der Nazis

In der nebligen Nacht vom 12. zum 13. Juni 1942 näherte sich das von Kommandeur Hans Linder befehligte deutsche U-Boot 202 der Küste Long Islands nahe dem Städtchen Amagansett, 200 Kilometer östlich von New York. An Bord war ein Team von vier Deutschen – Richard Quirin, Heinrich Heinck, Peter Burger und Georg „George“ Dasch, der

Mehr lesen …

Eleanor Ambos machte eine alte Fabrik zu einer der coolsten Adressen New Yorks

Eleanor Ambos in ihrem Büro Photo: Joann Jovinelly

Eine 86-jährige deutsche Auswanderin verwandelte ein altes Fabrikgebäude in Queens in eine der begehrtesten Adressen für Fotoshootings, Partys und Hochzeitsfeiern in New York. Zwei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verließ die 17-jährige Eleanor Ambos Deutschland in Richtung Amerika.In den USA lebte sich die junge Frau prima ein und erarbeitete sich zwei Abschlüsse von

Mehr lesen …

Im Profil: Der österreichische Restaurateur Kurt Gutenbrunner

Der österreichische Küchenchef Kurt Gutenbrunner wurde in einem kleinen Dorf an der Donau geboren. Sein Weg zum Dachdecker schien vorgezeichnet, übten doch schon der Vater und Bruder diesen Beruf aus. „Doch das war nichts für mich, schon wegen meiner Höhenangst. Ich blieb lieber in der Küche bei meiner Mutter und Oma und sah beim Kochen

Mehr lesen …
eny-image