Wie oft benutzt die New Yorker Polizei wirklich ihre Pistolen?

Wenn man an die Krimis denkt, die man über die Jahre so gesehen hat, könnte man glauben, dass an jeder zweiten Ecke in New York irgendwo geschossen wird. Die Realität ist jedoch erheblich anders. 2017 (das aktuellste Jahr, für das Zahlen vorliegen) machten die 38.000 Polizisten des New York Police Departments (NYPD) ganze 52 Mal

Weiter …

190 Bowery – so war das Leben in einer alten Bank mit 72 Zimmern-mitten in Manhattan

An der Ecke Bowery und Spring Street im Manhattaner In-Viertel Nolita befindet sich das Haus mit der Adresse 190 Bowery- ein mit Grafitti bedecktes Gebäude. Bis vor einigen Monaten war es auch noch mit alten, teilweise abfallenden Plakaten beklebt und der Eingang erfolgte durch eine massive Holztür, die von einem Eisenzaun gesichert wurde. Hinter dem Gebäude, auf das sich Passanten

Weiter …

U-Bahn-Linie 7 – Der „Immigrant Express“

Nichts spiegelt die Unterschiedlichkeit der Einwohner von New York besser wieder als die U-Bahn – das meistgenutzte Transportmittel, ungeachtet der Klassenzugehörigkeit oder ethnischen Abstammung. Obwohl alle Arten von Menschen die Subway, wie man sie hier nennt, nehmen, haben einzelne Strecken oft einen ganz eigenen Charakter. Eine Linie mit viel Persönlichkeit ist die 7. Ihre Strecke

Weiter …

Warum ist die Staten Island Fähre kostenlos?

Die Staten Island Fähre ist Teil des öffentlichen Nahverkehrsystems in New York und verbindet Staten Island mit Manhattan. Auf der circa 25 Minuten langen Überfahrt hat man auch einen sensationellen Blick auf den New Yorker Hafen, die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan. Es ist kein Wunder, dass meist die Hälfte der Passagiere aus Touristen

Weiter …

So outen Sie sich als Nicht-New-Yorker

Strassenschild Houston Street - Das W steht für West, der andere Teil ist die E(ast) Houston Street

Die Houston Street in Manhattan ist eine wichtige Grenzstraße, die jeder New Yorker kennt (auf der Höhe dieser Straße begann man 1811, alle nördlich entstehenden Straßen im Schachbrettmuster anzulegen). Wer den Namen der Straße geschrieben sieht, wird ihn vermutlich wie die Stadt in Texas aussprechen – und sich damit sofort als Nicht-New-Yorker zu erkennen geben.

Weiter …

Es stimmt: Karl Marx war Korrespondent einer New Yorker Zeitung

Zwischen 1852 und 1863 schickten Karl Marx und Friedrich Engels aus ihrem Wohnort London regelmäßig Berichte an die New York Tribune. Die Artikel, die nur unter Marx’ Namen veröffentlicht wurden, beschäftigten sich mit Themen aus der ganzen Welt. Doch standen dabei, wohl nicht überraschend, Fragen von Klasse und Ungleichheit im Vordergrund. Als 1861 der Amerikanische Bürgerkrieg ausbrach,

Weiter …

Geht es bald in 3,5 Stunden von London nach New York?

Etwa acht Stunden dauert ein Flug von London nach New York. Die US-Firma Boom will es mit ihrem Überschallflieger ‘Overtoure‘ in 3,5 Stunden schaffen. Das ausgegebene Ziel sind Linienflüge mit 2.335 km/h Reisegeschwindigkeit in weniger als 10 Jahren. Sie werden sich vielleicht erinnern, dass es schon einmal einen Flieger gab, der die Strecke in vergleichbarer

Weiter …

Wie lebt es sich in New York als Hund?

Hunde an der Brooklyn Bridge Foto - Shutterstock

Man schätzt, dass ungefähr eine halbe Million Hunde in New York leben (Menschliche Bevölkerung 8.5 Millionen). Wie lebt es sich für die Vierbeiner im Großstadtdschungel? In vieler Hinsicht ist New York eine überraschend hundefreundliche Stadt. Das ‘New York City Department of Parks and Recreation’, das die Parks der Stadt betreibt, gibt sich allerhand Mühe, den

Weiter …
eny-image