Central Park Tower – das höchste Wohngebäude der Welt will Luxus neu definieren

Credit – Extell Corporation

Hoch oben zu wohnen verbindet man mit wohl keiner Stadt so sehr wie mit New York. Und es stimmt auch, denn seit in den 1880er Jahren mit dem Bau von Apartmentgebäuden begonnen wurde, leben viele New Yorker höher als ihre Zeitgenossen in anderen Städten der Welt. Dennoch gab es bis vor ein paar Jahren unter den superhohen Wolkenkratzern der Stadt kaum Wohngebäude. Im Jahr 2010 befand sich unter den 25 höchsten Gebäuden nur eine einzige Wohnimmobilie – der 262 Meter hohe Trump World Tower.

Ein gewaltiger Boom im Luxusimmobilienmarkt führte dazu, dass nur zehn Jahre später, im Jahr 2020, zehn der 25 höchsten Gebäude der Stadt für Wohnzwecke genutzt werden werden. Auf die Gründe für diese Entwicklung gehen wir in einem späteren Artikel – in der NY Aktuell Immobilienwelt – ein. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen das höchste Wohngebäude der Welt, den Central Park Tower, vorstellen.

Das 472 Meter hohe Gebäude wird nach seiner Fertigstellung 2019 der zweithöchste Wolkenkratzer Amerikas sein. Übertroffen wird er nur von 1 World Trade Center. Er ist sogar noch höher, wenn man den Antennenturm von 1 WTC nicht berücksichtigt. Für die 179 Wohnungen im Central Park Tower hat der Bauherr, die Extell Corporation, einen für ein einzelnes Gebäude noch nie dagewesenen Marktwert von 4 Milliarden Dollar angesetzt. Das entspricht einem Durchschnittspreis von über 22 Millionen Dollar pro Wohnung, aber 20 der Wohnungen sollen mehr als 60 Millionen Dollar kosten. Gerüchte besagen, dass der Hedge-Fond-König Ken Griffin ein Jumboapartment für den Rekordpreis von 200 Millionen Dollar kaufen will, wahrscheinlich eines der drei Apartments, die einen eigenen Aufzug haben werden. Kein Gerücht ist jedoch, dass die 750 Quadratmeter große Wohnung im 53. Stock, deren Grundriss hier zu sehen ist, für 95 Millionen angeboten wird. Die günstigsten Apartments sind 50-Quadratmeter-Einraumwohnungen, sogenannte Studios, die für gut 1,5 Millionen Dollar aufgerufen werden.

Natürlich hat der Central Park Tower auch einiges an ‘amenities’ zu bieten. So nennt man Zusatzleistungen bei hochwertigen Immobilien. Im 100. Stock werden sich eine Zigarrenbar, Speise- und Ballsäle befinden. In den unteren Stockwerken wird es ein Kino, einen Konferenzraum, einen Spielplatz und eine von Landschaftsgärtnern gepflegte Terrasse geben. Außerdem zwei Swimming Pools mit über 18 Meter langen Bahnen geben (einer im Freien, einer innen) – selbstverständlich nur von Bewohnern und deren Gästen nutzbar.

Einen Nachteil haben die Bewohner jedoch gegenüber Normalmietern anderswo: Es gibt keine Keller, dafür können aber Lagerräume gekauft werden, die je nach Größe zwischen 85.000 und 300.000 Dollar kosten.

eny-image