Essen + Trinken

Frühstück

Pavilion-at-Brookfield-Place-by-Pelli-Clarke-Pelli-Architects-08

Brookfield Place (früher ‘World Financial Center’)

Wie zum Frühstück ist Brookfield Place auch zum Mittagessen eine Topadresse.Der Gebäudekomplex ist durch den West Side Highway (die Stadtautobahn) von seiner Umgebung abgetrennt und wird deshalb oft von Besuchern übersehen. Sehr schade, da Brookfield Pace einiges zu bieten hat – besonders für die Hungrigen. Am Brookfield Plaza, dem Platz vor dem Gebäude, gibt es einige attraktive Restaurants und Cafés, wo sie an wärmeren Tagen schön draußen sitzen können, mit tollem Blick auf den Hudson. Innen im Gebäude ist die spektakuläre Essensarkade ‘Hudson Eats’ mit einer Vielzahl von Anbietern, alle von ausgezeichneter Qualität. Fürs Frühstück empfehlen wir den Bagelshop ‘Black Seed’. Das ‘New Yorker Nationalgericht’ bekommen Sie hier perfekt gebacken.

Foto – Black Seed Bagel

Auch die Tische in der Arkade haben einen tollen Ausblick über den Fluss oder Sie fahren mit der Rolltreppe runter ins verglaste Winter Garden Atrium, wo Sie unter zehn Meter hohen Palmen sitzen können.

Was einen besonderen Reiz des Brookfield Place ausmacht, ist die Mischung der Leute hier. Ein Großteil sind New Yorker, die in den angrenzenden Bürogebäuden arbeiten (meist im Finanzsektor, also viele Herren in Anzügen und schick gekleidete Damen, gutes ‘people-watching’ hier), der Rest besteht aus allen möglichen Leuten, die aus irgendeinem Grund hier sind, und Besuchern. Dass alle Restaurants und Stände Stammkunden haben, die sie nicht enttäuschen wollen, spiegelt sich in der hohen Qualität von Essen, Service und Präsentation wider.

Brookfield Place – 200 Vesey Street – Webseite – Adresse auf Google Maps

 

Mittag

 

Zaitzeff

20080611-z-int

 

Einen richtig guten Hamburger gibt es im kleinen Familienrestaurant Zaitzeff, mitten im Financial District. Für Fleischverächter gibt es vegetarische Burger.

72 Nassau Street – Webseite – Adresse auf Google Maps

 

Jeremy’s Ale House

Auch rustikal geht es zu in NY - Jeremy's Ale House auf der Front Street Foto: Jeremy's Ale House
Auch rustikal geht es zu in NY – Jeremy’s Ale House auf der Front Street. Foto: Jeremy’s Ale House

 

Die Front Street ist eine der kleinen Straßen in Lower Manhattan, die mit ihren vielen alten Häusern an eine ganz andere Zeit erinnern. Das urige, charmant heruntergekommen anmutende Jeremy’s Ale House passt hier perfekt hin. Typisch amerikanisches Essen wie Burger und eindrucksvolle Bierauswahl.

228 Front Street – Webseite – Adresse auf Google Maps

 

Brookfield Place (früher ‘World Financial Center’)

hudsoneats4
Ein Restaurant in der ‘Hudson Eats’-Essensarkade – Credit: Hudson Eats

 

Wie zum Frühstück ist Brookfield Place auch zum Mittagessen eine Topadresse.Der Gebäudekomplex ist durch den West Side Highway (die Stadtautobahn) von seiner Umgebung abgetrennt und wird deshalb oft von Besuchern übersehen. Sehr schade, da Brookfield Pace einiges zu bieten hat – besonders für die Hungrigen. Am Brookfield Plaza, dem Platz vor dem Gebäude, gibt es einige attraktive Restaurants und Cafés, wo sie an wärmeren Tagen schön draußen sitzen können, mit tollem Blick auf den Hudson. Innen im Gebäude ist die spektakuläre Essensarkade ‘Hudson Eats’ mit einer Vielzahl von Anbietern, alle von ausgezeichneter Qualität. Angesehene Restaurants wie Blue Ribbon Sushi, Umani Burger und einige mehr haben hier Stände als Ableger. Holen Sie sich etwas an einer der Buden und schnappen sich einen der Tische mit tollem Ausblick über den Fluss oder fahren mit der Rolltreppe runter ins verglaste ‘Wintergarden’-Atrium, wo Sie unter zehn Meter hohen Palmen sitzen können.

Was einen besonderen Reiz des Brookfield Place ausmacht, ist die Mischung der Leute hier. Ein Großteil sind New Yorker, die in den angrenzenden Bürogebäuden arbeiten (meist im Finanzsektor, also viele Herren in Anzügen und schick gekleidete Damen, gutes ‘people-watching’ hier), der Rest besteht aus allen möglichen Leuten, die aus irgendeinem Grund hier sind, und Besuchern. Dass alle Restaurants und Stände Stammkunden haben, die sie nicht enttäuschen wollen, spiegelt sich in der hohen Qualität von Essen, Service und Präsentation wider.

200 Vesey Street – Webseite – Adresse auf Google Maps

 

Fraunces Tavern

02-20-1024x683
Speisen in historischer Umgebung in Faunces Tavern. Credit: Fraunces Tavern

 

In dieser Taverne feierte General George Washington 1783 den Abschied von  seinen Truppen, mit denen er den Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer gewonnen hatte. Sechs Jahre später wurde Washington der erste Präsident der neuen Nation. Fraunces Tavern ist noch in Betrieb und Sie können hier, in einem der ältesten Gebäude New Yorks, gut essen. Es gibt auch einen Museumsbereich.

54 Pearl Street an der Ecke Broad Street (auf Google Maps)      Webseite des Restaurants

 

 

Zeytuna

Credit: Zeytuna Market
Bei Zeytuna gibt es nicht nur köstliche Pizzen. Credit: Zeytuna Market

 

Zeytuna ist ein Hybrid aus Lebensmittelmarkt, Café und SB-Restaurant. Das Sortiment ist toll, mit Waren aus der ganzen Welt. Viele der Arbeiter aus dem Financial District essen im SB-Bereich im Untergeschoss zu Mittag. Ideal für ein schnelles Mittagessen, gutes ‘people-watching’ inklusive. Hier sehen sie viele New Yorker, die im umliegenden Financial District arbeiten.

59 Maiden Lane  – Webseite – Adresse auf Google Maps

 

Drinks

 

Dead Rabbit Grocery + Grog

Dead Rabbit Grocery + Grog Credit: Dead Rabbit
Die tolle Bar des Dead Rabbit Grocery + Grog. Credit: Dead Rabbit

Das zweistöckige Dead Rabbit gewann einige Branchenpreise als eine der besten Bars der Welt. Die unglaubliche Auswahl an Spirituosen und die extrem fachkundigen Bartender sind Teil des Erfolgs. Nach Arbeitsschluss in den umliegenden Bürogebäuden des Financial District wird es hier sehr lebendig!

Dead Rabbit Grocery and Grog –  30 Water Street –  Webseite  – Adresse auf Google Maps

eny-image