News

Erste ‘Billigairline’ bietet Frankfurt – New York nonstop an

Die etablierten Fluggesellschaften bekommen in Frankfurt neue Konkurrenz auf der Direkt-Strecke nach New York. Mit der dänischen Primera Air bietet die erste ‘Billigairline‘ ab 16. Juni 2019 Nonstop Flüge nach New York an. Geplant sind danach tägliche Verbindungen zum Big Apple. Primera nennt Preise von 149 Euro für den Einzelflug über den großen Teich, was erst einmal günstiger ist, als die meisten Angebote der arrivierten Konkurrenz. Ähnlich wie bei anderen ‘Billgfliegern’ setzt allerdings auch Primera Air auf das Baukastenprinzip. Heißt: Wer auf Komfort verzichtet, kann relativ billig reisen, dagegen kostet jedes Extra einen Aufpreis. Für die von Primera genannten 149 Euro ist lediglich ein Handgepäckkoffer zulässig. Verpflegung, ein zusätzliches Gepäckstück oder gar mehr Beinfreiheit sind exklusive. Für mehr Annehmlichkeiten können so schnell zwischen 205 bis zu 649 Euro pro Flug dazu kommen. Auch wie lange und unter welchen Umständen der Basispreis von 149 Euro gilt, ist noch unklar.

Anders als die Wettbewerber um Lufthansa setzt Primera bei der Atlantik-Überquerung auf kleinere Maschinen. Die Dänen bestellten zuletzt mehrere Boeing 737 Max 9 für die Verbindungen. 189 Passagiere haben darin Platz.

eny-image