News

Harvey Weinstein will Klage abweisen lassen

Foto – ABC News

Der wegen verschiedener sexueller Delikte angeklagte Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein versucht, einem drohenden Strafprozess zu entgehen.
Weinsteins Anwalt Benjamin Brafman reichte ein fast 160-Seiten Antrag beim Gericht (State Supreme Court in Manhattan) ein, das die Klage gegen Weinstein als “fehlerhaft” zurückweist. Unter anderem habe die Staatsanwaltschaft der Grand Jury, die Anklage gegen den 66-Jährigen erhoben hatte, wichtige E-Mails vorenthalten.
Brafmans Antrag zitiert aus etwa vierzig E-Mails eine Frau, die Weinstein vorwirft, sie im Jahr 2013 in einem Hotelzimmer vergewaltigt zu haben. “Ich liebe dich, ich habe dich immer geliebt”, schreibt sie darin. “Aber ich hasse es, mich wie ein One-Night-Stand zu fühlen.” Ihre Wortwahl deute darauf hin, dass die intime Beziehung mit Weinstein einvernehmlich war.
Brafman hatte zuvor erklärt, dass die Frau über zehn Jahre eine einvernehmliche Beziehung mit Weinstein führte. Diese Hinweise hätten, so Brafman, der Grand Jury nicht vorenthalten werden dürfen.
Selbst wenn dem Antrag stattgegeben wird, wären Weinsteins Probleme damit nicht beendet. Denn es handelt sich um nur ein Verfahren von mehreren, die gegen den Filmmogul angestrengt werden.

eny-image