Pinnwand

Was ist dieser fensterlose Hochbunker mitten in New York?

In der Thomas Street Nummer 33 im Manhattaner Viertel Tribeca wurde 1974 eines der widerstandsfähigsten Gebäude Amerikas errichtet. Das 170 Meter hohe, im „Brutalisten“-Stil (ja, den gibt es wirklich!) entworfene Gebäude hat Außenmauern aus speziellem Beton mit Granitplattenabschluss. Die Böden sind so stark, dass sie mit bis zu 1,5 Tonnen Gewicht pro Quadratmeter belastet werden können. Versorgungstechnisch ist 33 Thomas so entworfen, dass es sich selbst nach einem Atomangriff auf New York autark zwei Wochen lang am Laufen halten könnte.

Foto: Steve Grohl
Foto: Steve Grohl

 

Und was befindet sich Geheimnisvolles in diesem Gebäude? Eines der wichtigsten Nervenzentren der amerikanischen Telekommunikationsindustrie, mit Schaltanlagen von AT&T und Verizon. Da solche Anlagen heutzutage sehr viel weniger Platz benötigen, als vor 40 Jahren, wird jetzt viel des Platzes an Datenzentren, vermietet.

.

eny-image