New York 360

Mehr als die Anschläge vom 11. September – die faszinierende Geschichte des World Trade Centers von 1946 bis heute

Das alte World Trade Center in den 1970er Jahren – Foto Joe Rosston

Wohl jeder Mensch auf der Welt, der damals alt genug war, Nachrichten aufzunehmen, kann sich an die Bilder vom 11. September 2001 erinnern, als zwei von Terroristen gekaperte Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers schossen. Während über die Anschläge wohl mehr berichtet wurde, als über jedes andere Ereignis seit es Massenmedien gibt, wollen wir in diesem Artikel die gesamte 72-jährige Geschichte des WTC betrachten und etwas Kontext geben. Sie werden erfahren, wie es zum Bau des WTC kam, dass der Komplex aus viel mehr Gebäuden bestand und bestehen wird, als nur die Twin Towers oder heute 1 World Trade Center (vormals Freedom Tower), was die Anschläge vom 11. September eigentlich alles zerstörten, was die ersten Pläne nach den Anschlägen waren (Libeskind Masterplan) und was dann wirklich gebaut wurde und wird.

Die Geschichte des World Trade Centers begann im Jahr nach dem 2. Weltkrieg, 1946. Die New York State Legislature (vergleichbar mit Landtag des Staates New York) segnete den Bau eines ‚Welthandelmarktes‘, eine Idee des Bauunternehmers David Sholz, ab. Nicht viel passierte bis David Rockefeller, einer der Bosse der Chase Manhattan Bank, 1958 Pläne bekannt gab, einen solchen Komplex dann auch wirklich zu bauen. Es folgten jahrelange Proteste und Prozesse, weil sich Menschen, die auf dem Areal dass ins Auge gefasst wurden, lebten oder Geschäfte hatten, gehen eine Räumung wehrten. Anfang der 1960er Jahre war dann aber die Bahn für den Bau frei.

Bis in die 1960er Jahre befand sich auf dem Areal, das später das WTC werden sollte, die ‘Radio Row’ – eine Straße, in der man viele Radio und später TV Geschäfte fand, hier ein Bild von Berenice Abbott aus dem Jahr 1936. Ladeninhaber bekamen in den 1960er Jahren eine Abfindung von je $ 3.000 für die Räumung.
1966 – vor Baubeginn – Hulton Archive

Architekt Minoru Yamasaki stellte 1964 Pläne für den Komplex vor: 7 Gebäude mit den zwei 110 Stockwerke hohen Zwillingstürmen, auch als 1 WTC (Nordturm) und 2 WTC (Südturm) bekannt, als Kernstück und 5 kleinere Gebäude mit 9 bis 45 Stockwerken. Der Bau begann 1966 mit den beiden Türmen. Der Nordturm nahm im Dezember 1970 die ersten Mieter auf, der Südturm im darauffolgenden Juli. 4,5 und 6 WTC nahmen im April 1973 den Betrieb auf, was auch als offizielles Eröffnungsdatum des gesamten Komplexe gilt, obwohl 3 und 7 WTC erst 1981 bzw. 1987 dazu kamen. Die Türme wurden mit einem neuen Verfahren gebaut, in dem vornehmlich Trockenbaumauern eingesetzt wurden, die mit Stahl verstärkt wurden. Es war das erste Projekt in einer solchen Größenordnung weltweit, das ohne Maurerarbeiten gebaut wurde. (Diese Bauart hat in der Meinung vieler Experten auch dazu beigetragen, dass die Türme nach den Anschlägen so schnell und praktisch komplett brannten).

Das WTC wie es von 1987 bis 2001 stand

Nach der Fertigstellung wurde das WTC schnell eine Ikone der Stadt. In einem waghalsigen Akt spannte der Akrobat Philipp Petit 1974 ein Seil zwischen die Türme, über das er ohne Netz von einem Turm zum anderen balancierte (Hier NYA Artikel dazu). Und wie er es 1933, 2 Jahre nach der Errichtung des Empire State Building machte, stattete King Kong dann auch 1976, den recht neuen Twin Towers einen Besuch ab (siehe Poster). Superman ließ nur noch ein Jahr mehr auf sich warten.

Das deutsche Poster zu King Kong (1976)

Am 11. September 2001 wurden alle 7 WTC Gebäude entweder direkt zerstört oder so schwer beschädigt, dass sie abgerissen wurden mussten. Nach den Abriss- und Aufräumarbeiten stand also kein einiges der sieben ursprünglichen Bestandteile des WTC mehr.

Graphik von der ‘Port Authority of NY and NJ’, einem Betreiber des WTC

Im darauffolgenden Jahr wurde über eine von Gouverneur Pataki geschaffene Organisation eine Ausschreibung durchgeführt, was auf dem Areal gebaut werden sollte. Daniel Libeskind gewann und seine Pläne wurden als der ‘Libeskind Ground Zero Masterplan’ bekannt. Bei einem Projekt, wo es um Milliarden von Dollar geht und Egos und Machtansprüche von verschiedenen Bauherren, Politikern genau so Teil der Entscheidungsfindung sind, wie die Meinung der interessierten Öffentlichkeit, war es dann doch nicht so einfach, als dass die Vision eines Architekten, der einen Wettbewerb gewonnen hat, einfach 1:1 realisiert werden würde. Es gab stattdessen jahrelanges Hin und Her und der letztendliche Konsensus hatte nur noch einige Elemente des ‘Libeskind Ground Zero Masterplan’, obwohl viele Leute, die das ganze nicht so mitverfolgt haben, auch heute noch glauben, dass das gesamte WTC nach einem Design von Libeskind gebaut wird. (Dieser Artikel vergleicht den ursprünglichen Libeskind Plan aus dem Jahr 2002 mit der Realität 2018)

Hier der Stand der Dinge auf dem WTC Areal im Herbst 2018

Die 7 Gebäude wurden und sollen zum Teil noch von 6 neuen ersetzt werden. Man darf hier nicht vergessen, dass jedes der Gebäude auch ein eigenes Projekt ist, mit eigenem Konzept, Bauherr, Finanzierung, Marktchancen bei der Vermietung usw. ist. So erklärt sich dann auch, warum die einzelnen Gebäude von ‘Fertiggestellt’ über ‘Gebaut, aber kleiner als ursprünglich geplant’ bis zu ‘Vielleicht wird gebaut, vielleicht nicht’ rangieren.

 

1 World Trade Center

1 WTC – Foto Silvertein Properties

1 WTC wurde weltweit als Freedom Tower bekannt. Ein Name, der aber niemals offiziell wurde. 1 WTC wurde im Mai 2015 fertiggestellt und ist das Kernstück des WTC. 1 WTC erreicht inklusive der Turmspitze 1776 (Jahr der Amerikanischen Unabhängigkeit) Fuß, also 541 Meter und ist 2018 das höchste Gebäude der Stadt. Die Aussichtsplattform ist ein großer Erfolg, aber die Bereitschaft von Mietern hier einzuziehen ist geringer als die Bauherren es sich erhofft haben, und große Teile des Gebäudes stehen leer. (hierzu bald auch ein Artikel auf NY Aktuell)

 

2 World Trade Center

An der Stelle mit dem Grafitti soll einmal 2 WTC entstehen

2 WTC soll ein 90 stückiger Wolkenkratzer werden. Erst sollte er vom Stararchitekten Norman Foster entworfen werden, später sollte der mittlerweile ebenso bekannte Bjorke Ingels dies übernehmen. Begonnen wurde mit dem Bau bis heute nicht, wohl auch weil man noch keinen Hauptmieter gefunden hat. Auch in New York ist ein 90 stöckiger Büroturm eine Hausnummer, der erst einmal gefüllt werden will und man kann sich vorstellen, dass die mangelnde Vermietung bei 1 WTC, die Begeisterung für 2 WTC dämpft.

 

3 und 4 World Trade Center

3 (rechts) und 4 WTC – Foto Silverstein Properties

3 WTC (rechts auf Bild) wurde im Juni 2018 eröffnet und ist mit 329 Metern das derzeit fünft höchste Gebäude der Stadt. Ein gutes Drittel der Flächen soll aktuell vermietet sein.

Auch deutsche Unternehmen halfen bei der Umsetzung der Pläne mit. Die Metall-Netze der Aufzugskabinen wurden vom deutschen Hersteller GKD entwickelt. Auch das Spezialglas, mit dem das gesamte Gebäude ummantelt ist (9,3 Hektar Fläche!), kommt aus Deutschland. Es wurde von der Interpane Glas Industrie AG hergestellt. Prallt ein Objekt auf die Scheiben, soll das Glas nicht zersplittern, sondern intakt bleiben. Dies wurde mit einem Prozess erreicht, in dem es bei der Produktion langsam abgekühlt wurde, um die innere Spannung zu reduzieren. (Beim derzeit höchsten Gebäude der Stadt, 1 WTC, installierte übrigens Thyssen Krupp Aufzüge, die in 60 Sekunden zum 102. Stockwerk hinaufschießen.)

4 World Trade Center (Links auf Bild) ist ein 72-stöckiger Wolkenkratzer, der im November 2013 eröffnet wurde. Seit Spotify sich dieses Jahr entschlossen hat, Büroflächen dort zu übernehmen, gilt 4 WTC als voll vermietet.

 

5 World Trade Center

Vor 10 Jahren hieß es, dass die Grossbank J.P Morgan hier Hauptmieter werden sollte, wenn dieses Gebäude fertiggestellt wäre. Dazu kam es nie, der Bau fing nie an und momentan kennt man auch keine Bestrebungen, dort wirklich zu bauen.

 

6 World Trade Center

Das alte WTC bestand aus 7 Gebäuden. Diese Zahl wollte man aus symbolischen Gründen auch für das neue WTC beibehalten, obwohl es nie Pläne für ein 6 WTC gab. Die Nummern springen also von 5 auf 7.

 

7 World Trade Center

7 WTC – Fotoo David Childs of Skidmore Architects

7 WTC sitzt auf genau der gleichen Stelle, wie das alte am 11. September zerstörte 7 WTC (das einzige Gebäude im WTC, das genau an der gleichen Stelle wie sein Vorgänger situiert ist). Es eröffnete schon im Mai 2006 und war das erste Gebäude des Komplexes, das fertiggestellt wurde. 7 WTC hat es geschafft, voll vermietet zu sein.

 

National September 11 Memorial

Wo dieses Wasserbecken heute ist, stand einmal einer der beiden Twin Towers – Foto 9-11 National Memorial

An den Stellen, an denen einmal Nord- und Südturm thronten, stehen heute keine Gebäude, sondern 2 Becken mit Wasserfällen, auch als ‘Reflecting Absence’ bekannt. Dieser Teil des Memorials wurde am 10. Jahrestag der Anschläge eröffnet und mittlerweile kamen schon 40 Millionen Menschen hierher. Im Mai 2014 öffnete dann das zugehörige Museum seine Türen, das seitdem 11 Millionen Besucher verzeichnen konnte.

 

World Trade Center Transportation Hub (WTCTH) mit Oculus

Der neue Bahnhof ‘World Trade Center Transportation Hub’ wurde 2016 eingeweiht. Es wurde hier ein neuer Knotenpunkt für mehrere U-Bahn Linien geschaffen und die PATH Train Station, die bei den Anschlägen zerstört wurde, ersetzt. (Der PATH Train ist eine Pendlerbahn, die unter dem Hudson River verläuft und Menschen aus New Jersey nach New York bringt.) Der WTCTH ist schon jetzt der drittgrößte Bahnhof der USA und mit Kosten von 4 Milliarden Dollar vielleicht der teuerste der Welt.

Dach und Bahnhofshalle, entworfen von Santiago Calatrava, sind als ‘Oculus’ bekannt und wurden schnell zu einem der prägnantesten Wahrzeichen im südlichen Manhattan. Die Streben sind eine Reminiszenz an die Bauart der alten Twin Towers

 

Liberty Park

‘The Sphere’ von Fritz König im Liberty Park

Dieser kleine Park ist das neue Zuhause der Skulptur ‘The Sphere’, die der Münchner Bildhauer Fritz König für das alte WTC schuf. Die Schäden, die das Werk bei den Anschlägen erlitt, wurden beibehalten.

Die letzten 2 Bilder zeigen Ihnen:

a) den derzeitigen Stand der Dinge am Ground Zero in einem Foto
b) Papiermodelle, die das alte und neue, zumindest so wie es einmal geplant war, WTC gegenüberstellen

Foto Silverstein Properties
Foto Skyscraper City
eny-image