Kunst + Entertainment

20 Musikvideos aus den letzten 36 Jahren, die das Flair New Yorks einfangen

Über die Jahre wurden hunderte, wenn nicht tausende Musikvideos in New York aufgenommen. In dieser Liste findet ihr 20 davon. Sie sind aus den verschiedensten Musikrichtungen, gemeinsam haben sie, dass viel auf den Straßen der Stadt gedreht wurde und sie das Flair ganz unterschiedlicher New Yorker Milieus aus den letzten 36 Jahren gut einfangen.

Grandmaster Flash and the Furious Five – The Message (1982)

Video zum wegweisenden Rap Song. New Yorker Hip Hop Legende rappt über das Überleben in seiner Heimatstadt: „It’s like a jungle, sometimes I wonder, how I keep from going under….“ Bildqualität könnte besser sein, aber das Feeling kommt rüber!

Bananarama – Cruel Summer (1983)

Um ein Video zu einem Song über einen ‚Cruel Summer‘ zu drehen, gibt es kaum eine bessere Stadt als New York. In der Tat gibt es hier schwül-heiße Sommertage, die sich grausam anfühlen können.

Michael Jackson – Bad (1987)

Michael Jackson drehte sein legendäres ‘Bad’ Video in der ‘Hoyt-Schermerhorn’ U-Bahnhaltestelle in Downtown Brooklyn. Regisseur war Martin Scorsese, der wie kaum ein anderer Filmemacher mit New York verbunden ist.

Sting – Englishman In New York (1988)

Sting fährt und spaziert durch die feineren Teile eines winterlichen New Yorks. Tolle Cinematographie. Regisseur war David Fincher, der später noch mit Filmen wie ‚Fight Club‘ und ‚The Social Network’ zu Hollywoodruhm kommen sollte.

Public Enemy – Fight the Power (1989)

Die Hip Hop Hymne, die zu politischem Widerstand aufruft, wurde für Spike Lees Film ‘Do the Right Thing‘ geschrieben (auch sehr sehenswert für NY Fans). Gedreht wurde im Bedford-Stuyvesant Viertel von Brooklyn, damals ein hartes Pflaster.

Black Crowes – Sometimes Salvation (1992)

Das Video der Rocker aus Georgia fängt das Ende des kaputten Times Square mit Pornokinos, Junkies und Prostitution ein. Ein paar Jahre später war diese Welt vollkommen verschwunden.

Björk – Big Time Sensuality (1993)

Die isländische Popqueen fährt in diesem Video im Pritschenwagen durch New York. Die Stimmung ist gerade zu euphorisch. Dies liegt wohl auch an Regisseur Stephane Sednaoui, der es sogar einmal geschafft haben soll, Kurt Cobain zum Lachen zu bringen.

Rolling Stones – Love Is Strong (1994)

Gigantisch große Rolling Stones bewegen sich wie Godzilla durch ein vergleichsweise kleines New York. Die Altrocker sind so groß, dass Drummer Charlie Watts die Wassertanks als Trommeln benutzen kann. Wie bei Sting’s Englishman in New York, war David Fincher der Regisseur.

Dinosaur Jr – Feel The Pain (1994)

Die Alternativrocker funktionieren Manhattan zu einem Golfplatz um. Besonders coole Aufnahmen vom Central Park.

Luscious Jackson – Citysong (1994)

Das Video fängt das coole Downtown der 1990er Jahre, Manhattan südlich der 14. Straße toll ein. Gedreht wurde es mit einer Super 8 Kamera und Doppelbelichtung.

Natalie Merchant – Carnival (1995)

Wehmütige Betrachtungen zu New York in seiner Schönheit und Hässlichkeit. Mein persönliches Lieblingsvideo auf der Liste.

Ryan Adams – New York, New York (2001)

Das Video des Country Rockers wurde 4 Tage vor den Anschlägen des 11. September 2001 gedreht. Das wahrscheinlich letzte Musikvideo, in dem die Twin Towers zu sehen sind.

Nas – Made You Look (2002)

Der legendäre New Yorker Rapper gibt in diesem Video eine Tour seines New Yorks.

The White Stripes – The Hardest Button To Button (2003)

Regisseur war Oscar-Preisträger Michel Gondry, der für künstlerisch anspruchsvolle Musikvideos bekannt ist.

Beastie Boys – An Open Letter to NYC (2005)

Die New Yorker Rapper zeigen uns ihre Stadt. Mehr New York kann man kaum in einem vier-minütigen Musikvideo packen!

LCD Soundsystem – New York, I Love You (2008)

In dieser wehmütigen Ode an seine Heimatstadt singt James Murphy von LCD Soundsystem ‘New York, I love you, but you’re bringing me down’. Im Video wird die Ballade von Kermit dem Frosch vorgetragen.

Jay Z feat. Alicia Keys – Empire State of Mind (2009)

Der Song hat Frank Sinatra’s ‚New York, New York’ als bekannteste Big Apple Hymne abgelöst. Wie es für einen solchen Song sein sollte, sind Jay Z und Alicia Keys beides waschechte New Yorker, im Gegensatz zu Sinatra, der aus New Jersey stammte.

Yeah Yeah Yeahs – Despair (2013)

Das Video der New Yorker Gruppe beinhaltet einen Auftritt auf dem Empire State Building, das erste und vielleicht einzige Mal, wo einer Band das erlaubt wurde.

Devonte Hynes Blood Orange – Augustine (2016)

Devonte Hynes soulvolle Liebeserklärung an New York.

A$AP Rocky – Lord Pretty Flacko Jodye 2 (2015)

Das Video des New Yorker Rapstars zeigt Szenen aus dem Leben Rocky’s bevor er zum Star wurde: auf Partys, im Waschsalon und anderen Schauplätzen, an denen sich das Leben in Harlem, wo Rocky aufwuchs, abspielte.

eny-image