Saul Leiter – Pionier der Farbfotografie

Saul Leiter zog im Jahre 1946 als junger Mann aus Pittsburgh nach New York, wo er in den 40er und 50er Jahren Bilder auf den Strassen der Stadt aufnahm.

Leiter hatte grosses Interesse an der Malerei, mit der er seine Karriere auch begann. Schon bald entdeckte er jedoch das kreative Potential der Fotografie. Sein Interesse galt vor allem der Farbfotografie, die im Gegensatz zu Schwarz-Weiss zu der Zeit vielerorts noch nicht als ernsthafte Kunstform anerkannt war. Seine Fotografie ist oft eine der leisen Momente, nicht des grossen Motivs. Der Stil erinnert manche an den des französischen Malers Pierre Bonnard, den Leiter sehr bewunderte.

Das Interesse an Leiters Fotos kam erst sehr spät- in den 90er Jahren- Also 30 oder 40 Jahre nach deren Entstehung. Leiter, der 2013 mit einem Alter von 90 Jahren in New York starb, durfte die Anerkennung seiner Arbeit glücklicherweise noch selbst miterleben.

Die Fotos in der Galerie stammen aus der Zeit der späten 40er bis frühen 60er Jahre. Wir danken der Howard Greenberg Galerie für die Bilder.

eny-image