News

U2 plant Auftritt im 1.600 Besucher fassendem Apollo Theater in Harlem

U2 spielen normalerweise in Stadien, wie auf der ‘Joshua Tree’ Tour 2017 – Foto Tom Gopher

Die irische Rockband U2 plant diesen Sommer ein Konzert im historischen Apollo Theater in New York, in dem Musiker wie Ella Fitzgerald, James Brown und Jimi Hendrix ihre Karrieren begannen.
In dem vor gut 100 Jahren eröffneten Theater und Konzerthaus im Bezirk Harlem haben etwa 1600 Gäste Platz.

New York habe U2 stark beeinflusst, etwa durch die Musik von Lou Reed, Billie Holiday und den Ramones, sagte U2-Sänger Bono dem Magazin “Billboard” zufolge. Ein Auftritt im Apollo sei ein besonderer Wunsch und eine “unglaubliche Ehre”. Obwohl das Apollo vor allem schwarze Musiker und Genres wie Jazz, Swing, R&B, Blues und Soul förderte, spielten dort in vergangenen Jahren auch weiße Musiker und Bands wie Paul McCartney, Bruce Springsteen, Metallica und Guns N’ Roses.

Es wird interesant zu sehen, wie Fans an die 1,600 Tickets gelangen können. Beim New Yorker Tourstopp letztes Jahr gab es 2 ausverkaufte Shows im Met Life Stadium mit 110.000 Fans.

eny-image