Pinnwand

Warum ist die Staten Island Fähre kostenlos?

Die Staten Island Fähre ist Teil des öffentlichen Nahverkehrsystems in New York und verbindet Staten Island mit Manhattan. Auf der circa 25 Minuten langen Überfahrt hat man auch einen sensationellen Blick auf den New Yorker Hafen, die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan. Es ist kein Wunder, dass meist die Hälfte der Passagiere aus Touristen besteht, die die tolle Aussicht genießen und sich darüber wundern, dass die Fähre gratis ist. Warum ist die Staten Island Fähre eigentlich kostenlos?

Staten Island ist eines der fünf Boroughs (etwa Bezirke), aus denen sich die Stadt New York zusammensetzt. Nur um die 6% der Bevölkerung lebt dort. Die anderen Boroughs sind Manhattan, Brooklyn, Queens und die Bronx. Die Bewohner der anderen vier Boroughs haben alle die Möglichkeit, ihren Bezirk über kostenlose, fußgängertaugliche Brücken oder über Land zu erreichen. Für Bewohner von Staten Island gibt es diese Möglichkeit nicht. Die einzige Brücke, die auf die Insel führt, ist die mautpflichtige Verrezano Narrows Bridge, auf die auch nur KFZ dürfen. Wenn man die kostenlose Fähre nicht hätte, wäre es für Staten Islander also nicht möglich, ohne Geld in ihr Borough zu kommen.

Staten Island ist in der Tendenz auch konservativer und bürgerlicher als der Rest New Yorks. Das sieht man gut dran, dass Donald Trump, der stadtweit nur 17% der Stimmen bekam, auf Staten Island mit über 50% gewählt wurde. Die Staten Islander fühlten sich schon so entfremdet vom Rest der Stadt, dass es in den 90-er Jahren eine Unabhängigkeitsbewegung gab. Der damalige als Durchgreifer bekannte Bürgermeister Giuliani ließ die Fähre, auch in genau dieser Zeit, kostenlos machen, um die Sezessionisten zu beschwichtigen und wohl auch als ‘Belohnung’ für die Staten Islander, die in großer Mehrheit für ihn wählten.

eny-image