News

Zum 40. Jubiläum von ‘Saturday Night Fever’ – John Travolta kommt zurück nach Brooklyn

 

Bei Leuten, die ihn noch nie gesehen haben, hat Saturday Night Fever das Image eines Films, in dem Tanzszenen aneinandergereiht und mit einer Story versehen wurden, damit es einen Film ergibt. Dabei ist er einer der besten New-York-Filme, der die Arbeiterwelt im Brooklyn der 70er Jahre authentisch und schön einfängt. Tony, ein Italo-Amerikaner aus dem Bensonhurst-Viertel in Brooklyn (eine Art Provinz innerhalb der Stadt), hat einen einfachen Job in einem Laden und verkauft Farben. Sein Talent und seine Leidenschaft ist der Tanz. Er verliebt sich in Stephanie, eine schöne und ihm in vieler Hinsicht überlegene Frau aus Manhattan. Zwei Welten prallen aufeinander.

Zum 40. Jubiläum besuchte John Travolta das alte Bensonhurst, aß wie im Film zwei Stücke Pizza von Lenny’s und schaffte es damals wie heute, die Fans zu begeistern.

eny-image