News

70 Jähriger Frau Kehle in Luxuswohngebäude durchgeschnitten – Nachbarin unter Verdacht

Eine als exzentrisch geltende 70-jährige Werbetexterin wurde in ihrem Luxusappartement in einem Wohngebäude mit Portier die Kehle durchgeschnitten. DieNew Yorker Polizei NYPD deutet an, dass eine Nachbarin unter Verdacht steht.

Susan Trott, deren Leidenschaft auch dem Tierschutz galt, hatte eine große Karriere als Werbetexterin hinter sich und arbeitete auch mit 70 noch in der Branche. Bei den Nachbarn galt sie als kreativ aber auch exzentrisch. “Beispielsweise wurden Hundebesitzer, die ihre Tiere Eichhörnchen jagen ließen, von ihr gescholten”. Sie verteilte auch überall am Gebäude Taubenfutter,das aber auch Ratten anzog” sagte die Nachbarin Ruth Chiamulera der New York Times. Andere  Nachbarn beschrieben sie als ‘immer angenehm’ und als ein ‘echter New Yorker Charakter’.

In Verlautbarungen deutete das NYPD an, dass kein Täter von Außen in Frage kommt, sondern der Fokus auf einer noch nicht namentlich genannten Nachbarin liegt, die für lange Zeit vernommen wurde.

“Ich glaube, dass alle Teile dieses Puzzles in diesem Gebäude liegen”, so Dermot Shea, ‘Chief of Detectives’ beim NYPD.  Das Wohnhaus ist mit Portier und Videoüberwachung ausgerüstet und auch dadurch wurde es schnell klar, dass die Tat von Insider(in) begangen wurde. Der Tatort und Verdächtige machen das zu einem höchst ungewöhnliche Fall, der deshalb auch viel Aufmerksamkeit in den Medien auf sich zog.

eny-image