News

Deutsche Busfirma Flixbus bietet erste Strecke von New York aus an

Das in 28 europäischen Ländern operierende deutsche Busunternehmen FlixBus startet am Donnerstag eine Strecke zwischen Manhattan und Washington, D.C., was die erste von New York aus ist. Es soll bis zu 11 Fahrten pro Tag geben. Auf dem Weg nach Washington befinden sich Haltestellen in Baltimore und Rockville, beide in Maryland. Nach der Ankuft in Washington setzt der Bus seine südliche Fahrt weiter nach Richmond in Virginia fort.

Wer bis 10. Juni bucht und im Juni fährt, bekommt Tickets für 5 Dollar. Danach soll die Fahrt $15 kosten. Flixbus muss sich hartem Wettbwerb stellen, denn es gibt schon einige Firmen, die solche Fahrten zu vergleichbaren Preisen anbieten, darunter MegaBus und BoltBus.

FlixBus besitzt keine Busse — sondern arbeitet mit lokalen Betreibern zusammen, die Flotten verwalten und die Busse mit leuchtend grünen Brandings des Unternehmens schmücken.

eny-image