News

Erster blinder Läufer schafft den New Yorker Halbmarathon – mit Hilfe seiner 3 Labradore

Panek mit zwei seiner drei Labradore – Foto CNN

Thomas Panek hat am Sonntag als erster blinder Läufer den Halbmarathon in New York geschafft – mit der Hilfe seiner drei besten Kumpels, den Labradoren Gus, Waffle und Westley. Die drei Blindenhunde halfen Panek in verschiedenen Streckenabschnitten bei der Navigation der Strecke und lotsen ihn durch die Massen von 25.000 Läufern. “Wir sind ein Team”, sagte Panek dem Nachrichtensender CNN.

Langes Üben mit vielen mit seinem Hundetrio zurückgelegten Kilometer gaben Panek den Mut, sich und seine Labradore für den 21 Kilometer langen Lauf anzumelden. Panek machte gegenüber CNN klar, wie wichtig guter Rapport mit den Hunden ist. “Man kann nicht einfach loslaufen, die Verbindung zu den Tieren muss stimmen”. Er schaffte die Strecke in 2 Stunden und 21 Minuten.

Der 42-jährige erblindete in seinen Zwanzigern, gab seine Leidenschaft für das Laufen dennoch nie auf. Heute ist er CEO der Organisation “Guiding Eyes For The Blind”, eine von elf anerkannten Schulen in den USA für die Ausbildung von Blindenhunden.

eny-image