Pinnwand

Woher kommen die Harlem Globetrotters?

Sie werden die Harlem Globetrotters nicht in Harlem finden, denn bis auf den Namen haben sie mit dem Stadtteil in Manhattan nichts zu tun.

1926 gründeten ein paar ehemalige High School Basketballspieler in Chicago ein neues Team. Ein Jahr später wurden die Heimspiele der Mannschaft im Savoy Ballroom, einem Ballhaus, ausgetragen, um die Gäste vor dem Tanzabend zu unterhalten. Das Team bekam so den Namen ‘Savoy Big Five’. Als es 1928 Ärger mit dem Ballroom des Geldes wegen gab, gründeten ein paar der Spieler ein neues Team: die Globetrotters. Ihr Manager wurde Abe Saperstein, ein junger Geschäftsmann und Naturtalent für Marketing. Er verpasste der Mannschaft den Namen Harlem Globetrotters. Er wollte, dass die Leute in der Region rund um Chicago, wo die meisten Spiele stattfanden, dachten, dass das Team von weit her gereist kam, um so mehr Zuschauer anzulocken. Harlem als Ortsname war ideal, da es jeder kannte und wusste, dass es im weitem New York ist.

Die Harlem Globetrotters sind als Show-Basketballteam mit vielen Balltricks bekannt. Tricks und Showeinlagen begannen aber erst in den späten 1930er Jahren. Davor wurde ernsthafter Basketball gespielt und auch später starteten die Globetrotters die Basketballkarrieren von NBA-Größen, wie dem legendären Wilt Chamberlain. Ihr erstes Spiel in Harlem fand übrigens erst 1968 statt.

eny-image