News

Schutz vor privaten Zwangsräumungen wird bis Mai 2021 verlängert

Mieterschützer demonstrieren – Foto Will Worbell

Seit März dürfen im Staat New York keine Zwangsräumungen bei Personen durchgeführt werden, die ihre Miete wegen Folgen von COVID-19 nicht zahlen können. Das Moratorium wäre am 1. Januar ausgelaufen, aber wird nun bis mindestens Mai verlängert. “Wir wollen nicht, dass Menschen wegen der Pandemie auf der Straße landen“, so Gouverneur Andrew Cuomo.

Für kleine Vermieter und Hausbesitzer gibt es seit Beginn der Pandemie und nun auch bis Mai Schutz vor Zwangsversteigerungen und Befreiungen von der Grundsteuer für Senioren und Menschen mit Behinderungen.

Manchen Mieterschützern gehen die Maßnahmen nicht weit genug, denn Menschen, die nicht in der Lage sind, einen finanziellen Härtefall nachzuweisen, könnten möglicherweise ihre Wohnung immer noch verlieren.

New York Aktuell Newsletter

eny-image