News

Stalker von Taylor Swift drohen bis zu 4 Jahren Haft

Das Stadthaus von Taylor Swift in der Franklin Street – Foto Wiki Commons

Roger Alvarado, 23, wurde im März zum dritten Mal wegen Stalking von Pop Megastar Taylor Swift festgenommen. Beim letzten Vorfall stieg er mit einer Leiter auf die Terrasse des Stadthauses der Sängerin im ultraschicken Tribeca Viertel in Manhattan. Nachdem er im vergangenen April in ihr Haus eingebrochen war und ihre Dusche benutzte, verbrachte er sechs Monate hinter Gitter – dieses Mal wird es mehr. Alvarado, der aus Florida stammt, machte einen Deal mit dem Gericht, dem zu Folge er bei der Strafzumessung am 15. April zwei bis vier Jahre Haft bekommen wird. Hätte er es auf einen Prozess ankommen lassen, wäre eine deutlich längere Strafe möglich gewesen.

Der Stalker gab der New York Post nach seiner letzten Tat ein Interview aus dem Gefängnis. “Ich bereue es nicht. Ich wollte nur mit ihr reden. Sie scheint nett und cool”, sagte er der Zeitung.

Das Gericht erließ eine Verfügung, die Alvarado jegliche Versuche Swift zu kontaktieren, untersagt. “Glauben Sie nicht, dass Sie, weil Sie im Gefängnis sind, sich ihr auf irgendeine Weise annähern dürfen”, belehrte Richterin Laura Ward den Angeklagten.

eny-image