New York 360

Surfen, Dünen, alte Strandbungalows – Rockaway Beach ist New Yorks ungewöhnlichster Strand

Foto – Paul Konz

Rockaway Beach in Queens ist ein fast 10 km langer Sandstrand, ganz in der Nähe des JFK Flughafen.

Der Name bezeichnet neben den Strand aber auch das zugehörige, große Wohnviertel, in dem Menschen das ganze Jahr leben, und das auf sehr verschiedene Weisen. Man sieht dort Strandbungalows, Altenheime, Sozialwohnungskomplexe, und genau so ganz normale Apartmentgebäude und Einfamilienhäuser.

Bungalows am Rockaway Beach, leider wurden viele 2012 bei Hurricane Sandy zerstört – Foto Nate Kensinger

Auch die Natur hat hier einiges an Vielfalt zu bieten. Es gibt nicht nur klassischen Strand, im westlichen Teil von Rockaway Beach findet man Dünenlandschaften und es ist schwer zu glauben, dass man sich noch innerhalb der Stadtgrenzen von New York befindet. Der Strand geht dann über in den Gateway National Park, der das große Naturschutzgebiet ‘Jamaica Wildlife Refuge‘ umfasst.

Jeden Sommer ziehen Rockaway Beach und die Promenade Millionen von Besuchern an (auch 2020 trotz COVD-19). Es sind viele Aktivitäten außer Schwimmen und Sonnenbaden möglich: Skateboarden, Radfahren, Beach Volleyball und ganz besonders eine Sportart, die man mehr mit Kalifornien als New York verbindet – das Surfen.

Am ‘Rockaway Beach Club’ holen sich die Strandbesucher Tacos und Bier – Foto Michael Rudin

Rockaway Beach ist in der US-Surfszene und darüber hinaus legendär, denn er ist der einzige Strand in Amerikas größter Stadt, an dem man surfen kann. Rockaway Beach ist auch einer der wenigen Surfstrände der Welt, den man mit einer U-Bahn erreichen kann.

Surfer am Rockaway Beach – Foto Andreea Waters, viel mehr tolle Surffotografie auf ihrer Seite

Da es die besten Wellen in der Zeit von September bis April gibt und die warmhaltenden Wet Suits immer besser werden, entstand über die Jahre, trotz des oft eiskalten Wassers,  eine stark wachsende Wintersurf-Szene und man dort kann im Januar und Februar Surfer sehen.

Rockaway Beach im Süden von New York

Hier der musikalische Abschluss des Artikels. Die Ramones, die aus Queens stammten, singen ihren 1977 Hit ‘Rockaway Beach’ in einer deutschen Sendung, dem ‘Musikladen’.

New York Aktuell Newsletter

eny-image