News

Vater sperrt sich und dreijährige Tochter in Auto und setzt es aus Rache an der Mutter in Brand

Martin Pereira, Zoey und Cherone Coleman – Facebook

Ein Vater wird beschuldigt, seine dreijährige Tochter am Sonntag Abend in einem Auto eingesperrt und es danach angezündet zu haben – aus Rache gegen die Mutter, die sich von ihm trennte, berichtet die New York Post.

Der Vater, Martin Pereira, soll die Tat eine Stunde vorher einem Cousin gegenüber angekündigt haben. Der rief sofort die Mutter, Cherone Coleman, an. “Hol Deine Brüder und die Cops — er sagte, er wird sich selbst und Zoey (die Tochter) töten,” Die Mutter rief sofort die Polizei in Valley Stream an, einem Vorort wo Pereira wohnt und verständigte die New Yorker Polizei, dass Ihre Tochter in großer Gefahr schwebt.

Coleman rief dann verzweifelt Pereira an —, von dem sie sich im März trennte — aber als er einen Polizisten im Hintergrund eines Videoanrufs sah, wurde er nur noch wütender.
“Ich weiß, du hast die Bullen gerufen!”, tobte der Ex-Verlobte in dem Anruf, der von Coleman aufgenommen wurde.

“Ja, die Cops sind hier, also was? Du bist total verrückt. Wo ist meine Tochter?” Pereira schoss zurück: “Ich werde Dich verrückt machen… Du wirst nie wieder Mutter werden.”
Der Vater legte dann auf. Die verstörte Coleman konnte noch ein paar Mal mit ihm sprechen, “…aber er habe dann nur noch unzusammenhängendes, wirres Zeug geschrien”, sagte Coleman der Zeitung.
Die Polizei brachte sie nach dem Anruf zur Wache, wo alles nur noch schlimmer wurde. Sie hörte im Polizeifunk mit, dass ein graues Auto in Brand geraten sei und hatte die schreckliche Ahnung, dass ihre Tochter drinnen war. “Ich hatte das Gefühl, dass es sein Audi war. Er ist champagnerfarben, aber kann in der Nacht grau aussehen. Ich hatte eine Ahnung, dass meine Tochter in dem brennenden Auto war”. Sie hatte leider Recht.

Die Polizei fand das kleine Mädchen im Inneren des brennenden Autos festgeschnallt an einem Kindersitz. Ketten hielten die Hintertüren geschlossen. Ein Propantank im Kofferraum wurde mit einem Rohr versehen, um das Gas ins Auto zu leiten, stellte die Polizei später fest.

Colemans schlimmste Ängste bestätigten sich später im Krankenhaus, wohin man die kleine Zoey brachte, nachdem sie aus den Flammen gerissen wurde.
“Nachdem ich meine Tochter gesehen hatte, wusste ich, dass sie das nicht überleben konnte. Ich wusste, dass sie von dem Moment an, als man sie aus dem Auto holte, tot war “, sagte Coleman der Post und brach in Tränen aus.

“Sie wird einen geschlossenen Sarg haben. Ich will nicht, dass sie jemand so sieht.”
Pereira überlebte das Inferno mit Verbrennungen von 70 Prozent seines Körpers. Er befindet sich in Polizeigewahrsam.

eny-image