Chelsea – die Drehscheibe des Weltkunsthandels

In den 1940-er Jahren begann die Konzentration von New Yorker Galerien in bestimmten Gegenden. Zuerst war es die 57th Street, dann ein Teil der Upper East Side- beides Gegenden, in denen man viel „altes Geld“ fand – und damit eine der wenigen Gruppen, die damals Kunst kauften. Als dort die Mieten zu teuer und der … Continue reading Chelsea – die Drehscheibe des Weltkunsthandels