COVID-19

New York startet Phase 3 -Hundespielplätze, Nagelsalons und Tattoostudios offen & mehr Platz zum draußen essen

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
08-07-2020

Ph.ase 3 bringt mehr Platz auf Bürgersteigen + abgesperrten Straßen für Restaurants -Foto Paul Stark

In New York begann am Montag Phase 3 des vierstufigen Plans, die Stadt wiederzueröffnen. (Am Ende des Artikels steht eine Übersicht, was seit Beginn des Plans alles wiedereröffnet wurde und was noch kommt)

Dienstleistungen, die direkt am Körper erfolgen, sind wieder erlaubt. Dazu zählen Nagel-und Waxingstudios, Massage-, Wellness-, Bräunungssalons, Tatöwierer und Piercer. Friseursalons nahmen schon in Phase 2 den Betrieb wieder auf.

Man kann sich in New York wieder tätowieren lassen – Foto Paul Stark

Es gelten jedoch strenge zusätzliche Hygienevorschriften. Zum Beispiel müssen Tattoosalons Maschinen in Kunststoff abdecken und zwischen jedem Gebrauch desinfizieren (die neuen Regeln betreffen Außenteile wie Gehäuse. Bei Nadeln usw. gab es natürlich schon immer strenge Hygieneregeln). In Nagelstudios müssen jetzt Geräte wie Hand- oder Fußtrockner und Utensilien wie Pedikürschalen laufend desinfiziert werden.

Nagelstudio in Manhattan – Foto ABC News

Mitarbeiter- und Kundenzahl in den Räumen darf 50% der Maximalkapazität nicht überschreiten, damit ‘Social Distancing’ (Abstand von 1,8 m) weitgehend eingehalten werden kann. Während des eigentlichen Service herrscht für Kunden und Angestellte Maskenpflicht. Oft ergreifen die Betreiber zusätzliche Maßnahmen, wie das Aufstellen von Plexiglasbarrieren. Um die Zeit in den Shops zu minimieren, müssen Kunden draußen warten, bis der Service beginnen kann. In der Praxis wird dann meist getextet, wenn es soweit ist.

Sportplätze und ‘Dog Runs‘ (Hundespielplätze in Parks) machen wieder auf.

Dog Runs, eigene Hundespielplätze in Parks, sind wieder offen – Foto Paul Stark

Sportplätze machen wieder auf. Bei Kontaktsportarten wie Basketball, American Football oder Fußball ist aber nur individuelles Training oder Gruppentraining mit Social Distancing erlaubt, Spiele dürfen nicht stattfinden. Bei kontaktarmen Sportarten wie Baseball, Tennis oder Golf, sind die Bestimmungen lockerer.

Auch die etwa dreißig Dog Runs, eingezäunte Hundespielplätze in Parks, in denen sich die Vierbeiner ohne Leine austoben können, sind wieder auf. 

Innen essen in Restaurants noch nicht erlaubt, aber mehr Platz draußen freigegeben.

Ursprünglich sollte es Restaurants in Phase 3 erlaubt werden, den Service in den Innenbereichen wieder aufzunehmen. Bürgermeister Bill de Blasio widerruf die Entscheidung aber, weil er befürchtet, dass dies derzeit noch zu einer Erhöhung der Fälle führen könnte.

Open Streets Restaurants erlauben es mehr New Yorkern draußen zu essen und hilft den Restaurants – Foto ABC

Die Stadt startete aber eine neue Initiative, um der Gastronomie zu helfen – die Kombination der “Open Streets” und “Open Restaurants” Programme.

Für Open Streets werden Straßen für Autos gesperrt, um so mehr Freifläche für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen und ‘Social Distancing‘ zu erleichtern. Für Open Restaurants gibt die Stadt einiges an öffentlicher Fläche, wie Bürgersteige für Restaurants frei, damit mehr draußen gegessen werden kann. Die beiden Programme werden nun kombiniert, um der Gastronomie noch mehr zu helfen.

Phasen 1-4 im Überblick

Phase 1-3 sind abgeschlossen. Phase 4 ist derzeit für den 20. Juli geplant.

Phase 1

Verarbeitendes Gewerbe

Bau – Temperaturchecks und bestimmte Sicherheitsausrüstung vorgeschrieben

Einzelhändler dürfen neben Lieferung auch ‘Curbside Pickup‘ anbieten, das Abholen von vorbestellter Waren am Parkplatz oder Bürgersteig vor einem Geschäft.

Großhandel

Geschäfte, die im Freien betrieben werden – wie Gartenarbeiten oder Autokinos

Phase 2

In Restaurants und Bars kann man nun wieder vor Ort essen und trinken, nachdem monatelang nur Abholung und Lieferung möglich waren. Gäste können jedoch nur draußen sitzen, die Innenräume sind noch nicht wieder freigegeben.

Mit wenigen Ausnahmen dürfen Ladenlokale wieder öffnen.

Friseursalons dürfen wieder den Betrieb aufnehmen, aber Kunden dürfen nicht drinnen auf ihren Termin warten.

Spielplätze

Gotteshäuser mit maximal 25% der normalen Kapazität

Einzelhandel

Bürogebäude

Phase 3

Service am Körper – Nagelstudios, Tattoo Salons, Bräunungsstudios, Massagen u.a.

Sportplätze und Hundespielplätze (Dog Runs)

Erweiterte Sitzmöglichkeiten für draußen bei Restaurants; Innenbereiche sind noch gesperrt

Phase 4

Risikoarme Kunst- und Unterhaltungsaktivitäten im Freien, darunter Zoos, botanische Gärten, historische Stätten, Freilichtmuseen und Parks

Risikoarme Kunst- und Unterhaltungsaktivitäten im Innenbereich, darunter Museen, Aquarien und historische Stätten

Film- und Musikproduktion

Hochschuleinrichtungen

Profisport, ohne Fans auf der Tribüne

Dürfen auch in Phase 4 noch nicht eröffnen:

Kinos

Fitnessstudios

Einkaufszentren

Wiedereröffnung – Am Montag startete Phase 2
Phase 1 der Wiedereröffnung- U-Bahn- und Busnutzung steigt wieder spürbar
Phase 1 der Wiedereröffnung New Yorks soll am 8. Juni beginnen

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image