COVID-19

Wiedereröffnung – Am Montag startete Phase 2

Bürgermeister Bill de Blasio auf einer Pressekonferenz zu Phase 2

Die COVID Zahlen in New York verbessern sich weiter, beispielsweise gibt es derzeit bei weniger als 1% getesteter Personen positive Ergebnisse. Letzte Woche gab Gouverneur Andrew Cuomo deshalb grünes Licht für Phase 2 der Wiedereröffnung von New York City (alle anderen Teile des Staats sind schon in Phase 2). Bürgermeister Bill de Blasio freute sich: “Auf die Plätze, fertig, los. Wir werden bereit sein, einen großen Schritt nach vorne für diese Stadt zu machen.”  

Phase 2 startete am Montag. Hier ein Überblick, was sich änderte. Vorher eine Klarstellung: Regeln wie Maskenpflicht bleiben natürlich bestehen. Auch muss gewährleistet werden, dass ein Abstand von 6 Fuß (1.8m) eingehalten werden kann, was oft bedeutet, dass Personen nur begrenzt in die jeweiligen Einrichtungen eingelassen werden. Bei diesen Bestimmungen wird eine Lockerung derzeit noch nicht einmal angedacht.

Neu seit Montag, dem 22. Juni:

Man kann bei Restaurants wieder vor Ort essen, aber nur draußen – Foto Ed Jancick
  • In Restaurants und Bars kann man nun wieder vor Ort essen und trinken, nachdem monatelang nur Abholung und Lieferung möglich waren. Gäste können jedoch nur draußen sitzen, die Innenräume sind noch nicht wieder freigegeben.
  • Mit wenigen Ausnahmen dürfen Ladenlokale wieder öffnen.
  • Friseursalons dürfen wieder den Betrieb aufnehmen, aber Kunden dürfen nicht drinnen auf ihren Termin warten.
Foto ABC News
  • Spielplätze, ein problematischer Bereich beim Shutdown, sind wieder geöffnet. Sie sollten ursprünglich nie geschlossen werden, aber da immer wieder Regelverstöße bekannt wurden, sperrte die Stadt sie am 1. April ab. In Phase 2 gibt es Freiwillige, sogenannte ‘Social Distancing Ambassadors’, die Nutzer der Plätze um Einhaltung der Abstände und anderer Vorgaben bitten sollen. Die Ambassadors geben auch Masken an Nutzer aus, die keine dabeihaben. Mannschaftssport ist in Phase 2 noch nicht erlaubt.
  • Gotteshäuser dürfen wieder aufmachen, aber nur mit maximal 25% der normalen Kapazität.
Großes Bürogebäude in der Nähe des Times Square – hier arbeiteten vor COVID-19 7000 Leute. Wie viele werden zurückkehren und wann? Antwort unbekannt.
  • Die größte Errungenschaft der Phase 2 wäre eigentlich die Eröffnung der gewaltigen Bürogebäude, aber bisher kamen anscheinend nur sehr wenige Leute zurück an ihren Schreibtisch. Ich selbst konnte fast keine Steigerung der Aktivität in Midtown Manhattan, dem Herz der New Yorker Geschäftswelt, ausmachen. Dies deckt sich auch mit einer Umfrage, die in diesem Monat von der Partnership for New York City, einem wichtigen Wirtschaftsverband, durchgeführt wurde. 60 Entscheidungsträger bei Großfirmen wurden gefragt, welcher Anteil der Belegschaft, der vor COVID-19 im Büro arbeitete, innerhalb von zwei Monaten nach Wiedereröffnung wieder von dort aus tätig sein wird. Der Konsensus war 10%. Dies kann gewaltige Auswirkungen auf das Leben und Wirtschaft in der Stadt haben. Dazu bald ein eigener Artikel auf New York Aktuell.

Hier ein Artikel, in dem Sie sehen, was schon in Phase 1 wiedereröffnet wurde.

New York Aktuell Newsletter

eny-image