News

Obdachloses Paar auf U-Bahn-Gleisen in Harlem von einfahrendem Zug getötet

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
03-05-2022

 

Ein obdachloses Paar, das sich auf U-Bahn Gleisen an der 145th Street Station im westlichen Harlem bewegte, kam am Freitagmorgen gegen 10.45 Uhr ums Leben, als ein südlich fahrender Zug der Linie 1 sie erfasste. Das teilte New York Police Department (NYPD) mit.

In den letzten Wochen gab es gleich mehrere ähnliche Vorfälle. Zwei Tage zuvor wurde ein Obdachloser auf Gleisen in der Nähe der Spring Street Station in Lower Manhattan von einer Express U-Bahn tödlich verletzt.

Die Woche zuvor wurden die Leichen zweier aus Frankreich angereisteter Künstler unter einem Zug der Linie 3 entdeckt, als er in einem Bahnhof im Stadtteil Brownsville in Brooklyn einfuhr. Pierre Audebert, 28, und Julien Blanc, 34 sollen nach New York gekommen sein, um Graffiti im U-Bahn System zu sprayen.

Einige Tage zuvor wurde ein weiterer Obdachloser tot in einem U-Bahn-Tunnel in Queens gefunden. Er wurde offensichtlich von einem Zug angefahren, so das NYPD.

Eine Untersuchung im Februar ergab, dass mindestens 89 Obdachlosenlager in U-Bahn-Stationen existieren,  und nicht weniger als 29 in Tunneln. Insgesamt sollen dort etwa 350 Menschen leben.

Bürgermeister Eric Adams, der seit Januar im Amt ist, hat damit angefangen sie zu entfernen. Er will zugleich städtische Hilfe für die Menschen verstärken.

 
 
 

Über 2m lange Schlange schlittert über U-Bahn Steig in Brooklyn

Obdachloses Paar auf U-Bahn-Gleisen in Harlem von einfahrendem Zug getötet

Unter Einsatz seines Lebens – Mann rettet Rollstuhlfahrer, der auf U-Bahn Gleise fiel

Kunst in der New Yorker U-Bahn

‘Subway Surfer’ stürzt aus U-Bahn in den Tod

In dieser New Yorker U-Bahn Station drehte Michael Jackson das legendäre Video zu ‘Bad’

Zu Ehren von Basketball-Legende Kobe Bryant – Fans benennen New Yorker U-Bahn Station um

Unter Einsatz seines Lebens – Mann rettet Rollstuhlfahrer, der auf U-Bahn Gleise fiel

Pitbull läuft in U-Bahn Tunnel und wird von Zug tödlich verletzt

U-Bahn entgleist, nachdem Mann Metallklemmen auf Schienen wirft

Damit man Maske zum Entsperren von IPhones nicht abnehmen muss – U-Bahn Chef will besseres Face ID von Apple

Phase 1 der Wiedereröffnung- U-Bahn- und Busnutzung steigt wieder spürbar

Die New Yorker U-Bahn fährt das erste Mal in Ihrer 116-jährigen Geschichte nicht mehr 24 Stunden am Tag

U-Bahnarbeiter entdeckt morgens um 02.20 Uhr Toten in Tunnel

Kunst in der New Yorker U-Bahn

Alligatoren in der Kanalisation – die fantastische, unsterbliche New Yorker Großstadtlegende

Wie verhält sich das eigentlich genau mit New York City und New York State?

Wiedereröffnung – Am Montag startete Phase 2

https://newyorkaktuell.nyc/maskenpflicht/
https://newyorkaktuell.nyc/der-new-york-recovery-index-macht-die-wirtschaftlichen-auswirkungen-der-pandemie-leicht-verstandlich/

Alligatoren in der Kanalisation – die fantastische, unsterbliche New Yorker Großstadtlegende

Welchen sechs großen Herausforderungen sich New York jetzt gegenüber sieht und was optimistisch stimmt

Die spanische Grippe – so verlief die verheerendste Pandemie der Geschichte in New York

Wie verhält sich das eigentlich genau mit New York City und New York State?

Wiedereröffnung – Am Montag startete Phase 2

Phase 1 der Wiedereröffnung New Yorks soll am 8. Juni beginnen

New Yorker Gouverneur verordnet Maskenpflicht

Die vielleicht bekannteste New Yorker Stadtlegende

Kunst auf der Straße – Die New Yorker Street Art Galleries

New Yorker Polizei legt Verbrechensstatistiken für 2019 vor

Neue Alkoholfalle soll Rattenproblem lösen

Summer in the City – das machen die New Yorker in der heißen Jahreszeit

Fahrradboom in New York, aber nicht jeder ist glücklich

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image