News

24-jährige Frau springt von der Vessel Skulptur in den Hudson Yards in den Tod

Foto – Dean Moses

Eine 24-jährige Frau starb am Dienstag nach einem Sprung von der Vessel Skulptur im Herzen des Hudson Yards Viertel.

Der Vorfall, bei dem von einem Selbstmord ausgegangen wird, ereignete sich gegen 11.44 Uhr am höchsten Punkt des 16-stöckigen, wabenartigen Kunstwerks.

Foto – Dean Moses

Herbeigerufene Polizei und Notarzt konnten nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Die Behörden kennen ihre Identität, aber sie wird, wie in solchen Fällen üblich, nicht bekannt gegeben, bevor die Familie benachrichtigt werden konnte.

Die 2.500-stufige Skulptur wurde weiträumig abgesperrt und ein weißes Zelt aufgebaut, in das der Körper der Frau gelegt wurde. Nachdem die Leiche zwei Stunden nach dem Vorfall in ein Krankenhaus gebracht wurde, wurde das Gelände um die Vessel wieder für Besucher frei gegeben.

New York Aktuell Newsletter

eny-image