Ministorys

Geister U-Bahn Station City Hall

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
18-11-2020

Wenn man mit der U-Bahn-Linie 6 bis zur Endstation Brooklyn Bridge fährt und dann, anstatt auszusteigen, sitzen bleibt, während der Zug die Fahrtrichtung wechselt, sieht man sie – die „Geisterhaltestelle“ City Hall. 1904 gebaut, war sie einer der ersten und schönsten Bahnhöfe im System. Sie sollte ein „Mini“-Grand Central Terminal sein.

Weitblick hatte man aber beim Design nicht. Durch den gewundenen Verlauf des Bahnsteigs entstanden Lücken zwischen Zug und Bahnsteig, die zu Sicherheitsproblemen führten. Der Bahnsteig erweis sich außerdem als zu kurz für die später eingeführten längeren Züge. Da auch die wichtigere Station Brooklyn Bridge sehr nahe war, nutzten in den 1940er Jahren nur noch um die 600 Passagiere pro Tag die Station City Hall. Dies alles führte 1945 zu ihrer Schließung.

1995 wurde die Station renoviert, um sie zu einem U-Bahn-Museum umzufunktionieren. Drei Jahre später wurden diese Pläne wegen Sicherheitsbedenken aber wieder aufgegeben. Den Anblick der Station in ihrem renovierten Glanz konnten dann jahrelang nur besonders Befugte genießen. Vor ein paar Jahren hatte der U-Bahn-Betreiber MTA dann ein Einsehen und erlaubte, dass man beim Richtungswechsel im Zug bleiben darf, um dieses Stück New Yorker U-Bahn-Geschichte erleben zu können.

Die New Yorker U-Bahn – die Lebensader der Stadt im Porträt
Second Avenue Subway – ein Kilometer U-Bahn für 1,4 Milliarden Dollar
Warum sind die U-Bahn Linien eigentlich durch Zahlen und Buchstaben gekennzeichnet?
Um geplante Gegenmaßnahmen zu prüfen – New York simuliert Giftgasangriff auf Straßen und in U-Bahn Stationen
Die letzten legendären R32 U-Bahn Modelle, die 58 Jahre im Einsatz waren, unternahmen am Sonntag ihre feierlichen Abschiedsfahrten
In der New Yorker U-Bahn gibt es Weltklassekunst zu sehen – hier eine Auswahl
U-Bahn-Linie 7 – Der „Immigrant Express“
Der Subway Token – Symbol für das New York des 20. Jahrhundert
GIF zeigt in 23 Sekunden die Ausdehnung des U-Bahn Systems auf 470 Stationen
New Yorker U-Bahn 1986 – Münchner schoß großartiges Filmmaterial
Wie lange braucht man, um alle 469 Stationen der New Yorker U-Bahn abzufahren?
Die MetroCard wird in Rente geschickt. U-Bahn Betreiber setzt auf neues kontaktloses Zahlsystem
Eine der angesagtesten Bars befindet sich neben der Eingangstreppe einer U-Bahn Station
93 Tote – Das war das schlimmste U-Bahn Unglück in der Geschichte New Yorks
Der geheime U-Bahn Ausgang, der in einem Stadthaus in Brooklyn versteckt ist
33 Thomas Street – vielleicht das geheimnisvollste Gebäude in Manhattan
Die Ghostbusters Feuerwache – auch nach 37 Jahren noch ein Ziel der Fans
Aussortierte U-Bahn Waggons, die zu Riffen für Unterwasserleben im Atlantik wurden
Geschichte einer New Yorkerin, die ‘geheime Wohnung hinter einem Badezimmerspiegel’ entdeckt hat, macht weltweit Furore
Was hat es mit dem geheimnisvollen Flüstergewölbe im Grand Central Terminal auf sich?
2,1 Mio. U-Bahn-Fahrten an einem Tag – die meisten seit Coronaausbruch

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image