News

Verheerende Flutkatastrophe im Großraum New York – mindestens 17 Tote und gewaltige Schäden (mit Video)

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
02-09-2021

Mindestens 17 Menschen kamen während der Nacht von Mittwoch auf den heutigen Donnerstag bei einer Flutkatastrophe im Großraum New York ums Leben, nachdem Ausläufer des Hurricane Ida historischen Regenfall verursachten.   

Der National Weather Service (NWS) verzeichnete in der Stunde von 20:51 bis 21:51 Uhr 8.02 cm Regen im Central Park, den meisten, seit es Aufzeichnungen gibt (der letzte Rekord war erst vor 12 Tagen aufgestellt worden als der tropische Sturm Henri 4.92 cm abwarf)

Zuvor gab der NWS eine ‘Flash Flood Warning‘ für New York City heraus, die nur erteilt wird, wenn durch eine Sturzflut ernsthafte Bedrohung für Menschenleben oder katastrophale Schäden drohen. Es war der erste solche Alarm für die Stadt, seit das Warnsystem 1978 implementiert wurde.

In New York City starben mindestens 8 Menschen, darunter ein 2-jähriger Junge und seine Eltern, die in einer Kellerwohnung in Queens ertranken. Ein 66-jähriger Mann aus Brooklyn wurde tot in seinem Keller in Cypress Hills aufgefunden und eine Frau in ihren 40ern starb in ihrem Haus in der Nähe des Horace Harding Expressway in Queens. Ein 22-jähriger Mann und seine 45-jährige Mutter fielen den Wassermengen im Keller ihres Hauses in Jamaica Viertel in Queens zum Opfer.

In New Jersey gab es mindestens 9 Todesopfer, darunter fünf Menschen die in einem Apartmentkomplex in der Stadt Elizabeth entdeckt werden mussten.

Verheerende Schäden gab es auch bei den Transportsystemen. Die wichtigen Stadtautobahnen FDR Drive und Bronx River Parkway und mehrere U-Bahn-Stationen wurden überflutet. Der Betrieb der Subway wurde zeitweise komplett eingestellt.

Die Retter suchen weiter nach Hilfebedürftigen und es muss leider erwartet werden, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen wird.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image