News

10 Jahre nach dem verheerenden Supersturm Sandy – Bürgermeister Adams legt Grundstein für ein 522 Mio. USD Projekt, das Manhattan vor Überflutungen schützen soll

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
28-10-2022

Mit Zuständigen der Stadt New York und Klimaaktivisten an seiner Seite holte Bürgermeister Eric Adams am Mittwoch Hand zum ersten Spatenstich für das Brooklyn Bridge-Montgomery Coastal Resilience Project (BRMC) aus.

Das Vorhaben soll das Manhattaner ‘Two Bridges’ Viertel, einem Stadtteil am East River zwischen der Manhattan Bridge und der Brooklyn Bridge, vor den Folgen katastrophalen Flutwellen und Hochwassers schützen und zugleich Zugang und Sicht auf das Ufer für die Bürger erhalten.

Teil des BRMC sind Hochwasserwände, aufklappbare Barrieren und Schleusentore, von denen die meisten per Knopfdruck gestartet werden können. Die Kosten für das Projekt werden auf 522 Mio. USD geschätzt. Die Fertigstellung wird für 2026 erwartet.

So sollen die aufklappbaren Barrieren einmal aussehen

Kein Teil New Yorks liegt mehr als 10 Meter über dem Meeresspiegel, der südliche Teil Manhattans (Lower Manhattan), der neben dem ‘Two Bridges‘ Viertel auch den Financial District umfasst, befindet sich sogar nur um die zwei Meter über der Marke.

Welche Verwüstung Wasser in New York anrichten kann, sah man, als die Stadt vor fast genau zehn Jahren von Supersturm Sandy heimgesucht wurde, bei dem 44 Menschen ums Leben kamen. Im Großteil der Metropole gab es Überschwemmungen, die schlimmsten an den Küsten, fast zehntausend Gebäude wurden beschädigt, und nach Errechnungen der Stadt verursachte Sandy wirtschaftliche Schäden von fast 20 Mrd. USD.

Hurricane Sandy
Zerstörung durch Supersturm Sandy im Rockaways Viertel in Queens – Foto Leroy Walters

Durch den Klimawandel, der, so der Konsens der Wissenschaft, höhere Meeresspiegel und mehr schwere Unwetter verursachen wird, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis es in New York zu einem Ereignis kommen wird, das Sandy in den Schatten stellt. Bürgermeister Adams forderte deshalb die Bundesregierung auf, der Stadt 8,5 Milliarden US-Dollar für Projekte zur Verfügung zu stellen, die New York bei Wetterkatastrophen widerstandsfähiger machen.

Steigender Meeresspiegel bringt für Manhattan Gefahr verheerender Fluten

Millionen von Austern werden im New Yorker Hafen angesiedelt um gesunde Ökosysteme zu schaffen und vor Flutfolgen zu schützen

Verheerende Flutkatastrophe im Großraum New York – mindestens 17 Tote und gewaltige Schäden (mit Video)

Sturm bringt Wellen von bis zu 2 Meter an den Atlantik – Surfer kommen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zum Rockaway Beach

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image