News

Mysteriöse, nächtliche Feuerwerke werden zum Problem in New York

Seit Wochen werden in New York nächtlich illegale Feuerwerke abgeschossen. Nach Angaben der New York Times beschwerten sich in der ersten Junihälfte 1.737 Bürger bei der Stadt, 80-mal so viele wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

“Das sind nicht irgendwelche Kinder, die mit Feuerwerkskörpern spielen”, sagt Joe Smythson, Restaurantbesitzer aus dem Bedford-Stuyvesant Viertel von Brooklyn über die mysteriösen Zündungen. „Oft sieht das Ganze sehr aufwändig aus, sie müssen ziemlich potentes Zeug verwenden.”

Obwohl es in New York illegal ist Feuerwerkskörper zu kaufen, verkaufen oder zu zünden, gibt es in den Wochen vor dem 4. Juli, dem großen Feuerwerkstag in den USA, fliegende Händler, die sie aus Autokofferräumen anbieten. Auch sind sie im Nachbarstaat Pennsylvania einfacher zu bekommen.

Bürgermeister Bill de Blasio ist genervt von den Feuerwerken

Ein Video, das auf Twitter kursiert, zeigt wie ein Mann, der an der Ecke Lenox Avenue und 113th einen Feuerwerkskörper auf einen Obdachlosen wirft. Er explodiert auf dem Wohnungslosen.

Glücklicherweise erlitt das 66-jährige Opfer nur leichte Brandverletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Feuerwerkskörper könnten auch einen Brand ausgelöst haben, der eine dreistöckiges Mehrfamilienhaus in Yonkers zerstörte, in dem 6 Familien wohnten. Möglicherweise sei einer im Müll hinter dem Haus gelandet, und hat so das Feuer ausgelöst.

Was hinter den Amateurfeuerwerken steckt, ist noch unklar. Andere Städte in den USA, darunter Oakland und Baltimore, vermelden ebenfalls einen gewaltigen Anstieg an Feuerwerkszündungem.

New York Aktuell

Newsletter
eny-image