Ministorys

New York, New York – die Entstehung des ikonischen Songs

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
01-07-2022

Frank Sinatra und Liza Minelli

Seit dem Ausbruch von Corona hat sich eine neue Tradition in New York eingebürgert. Um 19 Uhr klatschen die Menschen und machen sonstigen Lärm, um sich bei den Einsatzkräften zu bedanken, die gegen COVID-19 ankämpfen. Oft Teil der Klangkulisse ist “New York, New York”, gesungen von Frank Sinatra.

Das Lied ist nicht so alt, wie man vielleicht denken könnte, und es wurde auch nicht zuerst von Frank Sinatra gesungen.

Es ist der Titelsong aus Martin Scorseses Film “New York, New York” aus dem Jahr 1977. Der Song wurde von John Kander und Fred Ebb für Liza Minnelli geschrieben, die eine Hauptrolle im Film hatte.

Frank Sinatras Frau Barbara schlug ihm vor, “New York, New York” zu covern.

“Nein, das ist Lizas Lied'”, antwortete er laut Mrs. Sinatras Buch “Lady Blue Eyes”. Nachdem er Minellis Einverständnis bekam, schreibt Barbara Sinatra, sang er ‘New York, New York‘ das erste Mal 1978 bei einem Konzert in der Radio City Music Hall. Das Publikum war sofort begeistert.

Am 19. September 1979 nahm er den Song dann in einem Studio in Hollywood auf, der Rest ist Geschichte. Für den Film lief es nicht so gut, er floppte an den Kinokassen. Auch gab es später Gerüchte, dass Minelli nicht so begeistert war, dass Sinatra einen größeren Hit mit dem Song hatte, als sie.

In diesem Video singen Sinatra und Minelli ‘New York, New York’ zusammen.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image