Ministorys

Warum sieht man in New York oft Dampf aus dem Untergrund steigen?

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
17-03-2020

Foto – Uma Wilkinson

Warum sieht man in New York oft Dampf, der vom Untergrund über seltsam aussehende Röhren auf die Straße abgelassen wird? Eines schon vorher, es sind nicht die Ninja Turtles, die mit dem weißen Rauch von der Kanalisation aus die Wahl ihres neuen Papstes bekanntgeben. Grund ist vielmehr eine rund 170 Kilometer lange Dampfleitung, die sich durch New York zieht und viele Gebäude, darunter auch einige des Rockefeller Center Komplexes, mit dem Energieträger Wasserdampf versorgt.

Ernst Haas – 1985

Manchmal entsteht hier Überdruck und zum Druckausgleich wird Dampf durch extra dafür vorgesehene Röhren abgelassen. Reicht das noch nicht aus, wird Dampf in der Kanalisation abgelassen, der dann aus den Gullys entweicht. So vermeidet man, dass es zu einer Explosion kommt.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image