Wolkenkratzerbau in New York – ohne Mohawk Indianer nur schwer vorstellbar

In der Pionierzeit des Wolkenkratzerbaus in den 1920er und 1930er Jahren wurde zu Bedingungen gearbeitet, die heute kaum mehr vorstellbar sind. Gurte, Helme und andere Absicherungen waren so gut wie unbekannt und man konnte Arbeiter sehen, die sich über Stahlträger in großer Höhe bewegten, die oft keine 30 Zentimeter breit waren. Das bekannte Foto “Lunch

Weiter …

Das imposante, moderne Netzwerk öffentlicher Fähren, das in New York in nur vier Jahren entstand

Im Frühjahr 2017 ging NYC Ferry, ein imposantes Netzwerk, das Manhattan, Brooklyn, Queens und die Bronx miteinander verbindet, mit vier Routen an den Start. In den ersten sieben Monaten konnten über 3 Millionen Fahrgäste verzeichnet werden, erheblich mehr als erwartet. Mittlerweile sind es acht Strecken und zwei weitere sind geplant. 2019 wurden 7,7 Millionen Passagiere befördert. Nach einem pandemiebedingten Einbruch 2020 schnellen die Zahlen dieses Jahr wieder nach oben.

Weiter …

Die New Yorker U-Bahn Teil 2 – Große Probleme und Herausforderungen für die Zukunft

Nicht immer kpmmt man noch in den Zug - Foto Anna Dimms

Das größte 24 Stunden am Tag durchlaufende U-Bahn System der Welt hat Probleme. Bahnsteige, die im Sommer saunaähnlich und im Winter eiskalt sein können. Verspätete Züge, die so überfüllt sind, dass man nur mit viel Quetschen oder gar nicht mehr hineinkommt. Fahrten, bei denen man minutenlang immer wieder anhält und deshalb doppelt so lange braucht, wie erwartet.

Weiter …
eny-image