New York 360

Im neuen, zweistöckigen Lego Shop am Rockefeller Center sollen greifbares Spielen und digitales Erleben auf neue Art verbunden werden

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
12-01-2022

Die dänische Lego-Gruppe hat im Sommer an der Fifth Avenue in der Nähe des Rockefeller Center einen neuen zweistöckigen Laden eröffnet. Das Ziel war es laut des Unternehmens, digitale und physische Elemente auf noch nie da gewesene Art miteinander zu verbinden.

Das 700 qm große Geschäft soll Vorbild für Shops auf der ganzen Welt werden. Die Inneneinrichtung ist nahezu vollständig modular aufgebaut, was es laut der Dänen ermöglicht, erfolgreiche Ideen auf andere der 730 Shops weltweit zu übertragen.

Gleich hinter der Eingangstür wartet eine Lego-Version der Freiheitsstatue, die Auskunft darüber gibt, was die Eintretenden in dem Laden erwartet. Das Herzstück des Shops ist der „Baum der Entdeckung”, der aus rund 880.000 Bausteinen besteht und das Erzählen von Geschichten mit Lego inspirieren will. Im „Lego Personalization Studio“ können Besucher kostenlos eine eigenen Lego-Minifigur entwerfen.

Tree of Discovery (Baum der Entdeckung)

Nicht gerade gratis ist der „Mosaic Maker“, bei dem die Kund:innen für 129.99 USD Fotos von sich – oder von beliebigen anderen Motiven – aufnehmen können, die dann mit Digitaldruck in ein Lego-Puzzle verwandelt werden. Im „Lego Brick Lab“ wurde laut der Dänen durch die Fusion physischer und digitaler Welten ein einzigartig interaktives, immersives 20-minütiges Erlebnis geschaffen. Es schlägt mit 15 USD zu Buche.

Während Kunden auf die Kasse warten, können sie sich von einer zweiten Freiheitsstatue unterhalten lassen, die sogar zurückwinkt.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image