We love the Big Apple

Schnüffelhunde mit Polizeimarken beschützen die Penn Station

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
21-04-2022

Durch die Penn Station, einem der drei großen Bahnhöfe in Manhattan, bewegten sich vor COVID jeden Tag durchschnittlich um die 650.000 Menschen – mehr als in allen drei Flughäfen der Stadt zusammen. (derzeit sind es sicher noch weniger).

An einem solchen Knotenpunkt machen sich die Sicherheitsbehörden natürlich immer Sorgen um Bombenanschläge. Zwölf besonders ausgebildete Spürhunde, die auch in gewaltigen Menschenmassen den Überblick und die Nase nicht verlieren, vermindern das Risiko.

Die Tiere stammen von einem Militärstützpunkt in Texas. Dort werden talentierte Hunde seit 1974 für Einsatz in den gesamten USA und sogar im Ausland ausgebildet.

Sie beherrschen die von der Auburn University entwickelte ‘Vapor Wake Detection Technology‘,die es ermöglicht, Gerüche selbst dann noch aufzunehmen, wenn die Person, die sie von sich gab, schon weg ist. Solche professionellen Tiere bekommen natürlich auch Ihre offizielle Polizeimarke.

Die 5 beliebtesten Hunderassen in New York

Adoptapalooza- das Mega-Event bei der New Yorker Tieradoption

Wie viele Hunde und Katzen gibt es in New York?

Entführung einer Katze erregt riesiges Aufsehen In New York, nun gab es ein Happy End

Das waren 2021 die beliebtesten Hunde- und Katzennamen in New York

So lebt es sich in New York als Hund

Dog Walker ist ein Beruf in New York – Video (0:20)

Drahthaar-Foxterrier gewinnt Wahl zum schönsten Hund Amerikas

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image