News

Drahthaar-Foxterrier gewinnt Wahl zum schönsten Hund Amerikas

Zum 143. Mal fand in diesem Jahr die renommierte Westminster Kennel Club Dog Show in New York statt. 800 Vierbeiner aus 14 Ländern hatten an dem zweitägigen Event, in dem verschiedene Wettbewerbe abgehalten werden, teilgenommen. Die wichtigste Kategorie ist “Best in Show”. Wer hier gewinnt, ist der Star der Show.

Dieses Jahr war der Gewinner zum 15. Mal in der Geschichte der Show ein Drahthaar-Foxterrier, ein siebenjähriger Rüde mit dem passenden Namen ‘King’. Die Jury gab ihm höchste Noten für seinen imposanten, perfekt gekämmten Schnurrbart und die absolut symmetrischen, nach vorn geklappten Ohren und perfekter Haltung.

“Es ist überwältigend, ich bin glücklich”, sagte Kings Halter, Gabriel Rangel, nach der Auszeichnung. “Ich bin so stolz auf diesen Hund. Ein Sieg bei der Westminster ist das höchste aller Gefühle für einen Hundehalter.“

Langhaardackel Burns siegte in der Kategorie Jagdhunde, der Havanese Bono bei den Zwerghunden, der Bouvier des Flandres Baby Lars bei den Hütehunden. Sussex Spaniel Bean siegte in der Kategorie Sportliche Hunde, bei den Arbeitshunden war die Boxerin Wilma die Gewinnerin.

eny-image