News

T-Rex-Skelett “Stan” für Rekordpreis von 31.8 Mio Dollar in New York versteigert

Eines der größten und vollständigsten T-Rex-Skelette wurde am Dienstag in New York versteigert.

Auktionshaus Christie’s erwartete, dass das als ‘Stan’ bekannte Knochengerüst zwischen sechs und acht Millionen Dollar einbringen würde. Tatsächlich musste der anonyme Käufer aber 31.8 Mio Dollar zahlen. Die bisherige Rekordhalterin war ‘Sue’, die 1997 für 8.4 Mio. Dollar den Besitzer wechselte (entspricht nach Inflation heute circa 13 Mio Dollar).

Weltweit wurden bisher rund 50 T-Rex-Skelette gefunden, das erste 1902 in Montana. Stan wurde 1987 in South Dakota entdeckt. 70% der Knochen wurden gefunden und das Skelett rangiert bei der Vollständigkeit auf Platz 5. Achtzig Paläontologen brauchten mehr als drei Jahre, um die 188 Knochen auszugraben und zusammenzusetzen. Kein anderes Skelett wurde öfters als Vorlage für Dino-Repliken für naturwissenschaftliche Museen genutzt.

Zu seinen Lebzeiten vor 67 Millionen Jahren war der nach seinem Entdecker Stan Sacrison benannte Dinosaurier etwa vier Meter groß und zwölf Meter lang und wog sieben bis acht Tonnen.

New York Aktuell Newsletter

eny-image