News

Zum allersten Mal – Weißer Hai bei New York geortet

Ein fast 3 Meter langer weißer Hai wurde zum ersten Mal seitdem diese Tiere beobachtet werden in der Long Island Sound, einem Mündungsgewässer des Atlantiks circa 60 Kilometer von New York entfernt, gesichtet.

Der Hai namens Cabot (nach dem Entdecker John Cabot benannt) wurde von den Meeresforschern von Ocearch das erste Mal in Nova Scotia in Kanada mit GPS Sender versehen und von diesem Zeitpunkt an beobachtet. Cabots Signal wurde dann am Montag gegen 9 Uhr in der Nähe von Greenwich, Connecticut, nur gut 50 Kilometer von New York geortet (Cabot hat einen guten Geschmack, denn Greenwich ist ein Nobelvorort).

Ocearch.org sammelt Daten über Meereslebewesen, um der Wissenschaft zu helfen. “Unsere Mission ist es, einen Beitrag zur Rückkehr des Ozeans zu Gleichgewicht und Reichaltigkeit zu erbringen. Wir wollen dies durch Forschung, Bildung, Politik und durch einzigartige Kooperationen mit Einzelpersonen und Organisationen in den USA und im Ausland erreichen“, so die Gruppe auf ihrer Webseite.

Cabot wurde in New York zum Star mit ganzen Titelblättern in der lokalen Presse. Der weiße Hai hat sogar seine eigenes Twitteraccount: @GWSharkCabot.

eny-image