News

Am JFK Airport – Frau aus der Dominikanischen Republik versucht 13 kg Kokain in ihrem Rollstuhl in die USA zu schmuggeln

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
16-11-2022

Behörden veröffentlichten dieses Foto – Foto CBP

Eine Reisende aus der Dominikanischen Republik wurde am JFK-Airport festgenommen, nachdem Kokain in den Rädern ihres Rollstuhls entdeckt wurde.

Laut einer Pressemitteilung der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde CBP wurden Beamte misstrauisch, nachdem sie bemerkten, dass sich die Räder des elektrischen Rollstuhls nicht drehten.

Das Gefährt wurde durchleuchtet, wobei “Anomalien“ in allen vier Rädern erkennbar wurden. Nachdem die Reifen aufgeschnitten wurden, kamen gelbe Päckchen zum Vorschein.Tests bestätigten, dass es sich um Kokain handelte. Insgesamt wurden mehr als 13 Kilo sichergestellt. Laut CBP beläuft sich der Straßenverkaufswert auf circa 450.000 USD.

Die Schmugglerin muss mit einer langen Haftstrafe rechnen. Ob sie überhaupt auf den Rollstuhl angewiesen ist, wurde nicht bekannt.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image