Saul Leiter – Pionier der Farbfotografie

Saul Leiter zog im Jahre 1946 als junger Mann aus Pittsburgh nach New York, wo er in den 40er und 50er Jahren Bilder in den Straßen der Stadt aufnahm. Leiter hatte großes Interesse an der Malerei, mit der er seine Karriere auch begann. Schon bald entdeckte er jedoch das kreative Potenzial der Fotografie. Sein Interesse galt vor allem der Farbfotografie,

Weiter …

Sommermode 1969 – kurze Röcke und optimistische Stimmung

Hier findet ihr eine Bilderstrecke aus dem LIFE Magazin aus dem Jahr 1969. Die Illustrierte, die es schon lange nicht mehr gibt, hatte zu den goldenen Zeiten der Printmedien eine Marktstellung, wie es heute keinem Magazin mehr möglich wäre. In LIFE fand man Berichte zu allen großen Themenbereichen von Politik bis hin zur Gesundheit. Die

Weiter …

Legendäre Fotojournalistin Margaret Bourke-White stellt ihre Kamera auf dem Chrysler Building auf

Margaret Bourke-White (1904-1971) war eine wegweisende Fotojournalistin. Die geborene New Yorkerin war die erste Frau, die von LIFE, dem wichtigsten Magazin ihrer Zeit, als Fotografin angeheuert wurde. Unter ihren wichtigen Arbeiten waren Bilder von Amerikanern während der großen Depression, einige der ersten Aufnahmen der befreiten Konzentrationslager Buchenwald und Erla, Porträts von Josef Stalin und die

Weiter …

Vivian Cherry’s Fotos zeigen uns das New York der 1950-er Jahre

Vivian Cherry - Daniel Cooney Fine Art

Vivian Cherry wurde 1920 in New York geboren. In den Jahren des Zweiten Weltkriegs arbeitete sie als Tänzerin in Nachtclubs und am Broadway, bis eine Knieverletzung sie dazu zwang, diesen Traum aufzugeben. Sie brauchte einen Job und sah die Stellenanzeige des Nachrichtendienstes Underwood & Underwood: „Wir brauchen Helfer in der Dunkelkammer! – Keine Erfahrung nötig!“

Weiter …

Robert Herman fängt das New York der 1970er und 1980er Jahre ein

Train Conductor, NY, 1985 © Robert Herman

Der Fotograf Robert Herman ging in den 1970er und 1980er Jahren fast täglich auf die Straßen New Yorks und fing das echte Leben und die Straßenkultur in Wohngegenden abseits der Geschäfts- und Touristenviertel ein. Es war eine Ära, in der die Stadt durch eine Krise ging, besonders wegen der hohen Kriminalität, aber auch eine der

Weiter …

Roy DeCarava zeigt uns den Alltag in Harlem in den 50er Jahren

Roy DeCarava wurde 1919 in Harlem geboren. Er begann seine künstlerische Karriere als Maler und Graphiker, wechselte aber in den 1940er Jahren zur Fotografie. Diese sah er, im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung in dieser Zeit, schon als Kunstform an. 1952 erhielt DeCarava als erster Afro-Amerikaner das bedeutende ‘Guggenheim Fellowship’ Stipendium. Die Bilder DeCaravas’ von der

Weiter …

Meisterwerke der Straßenfotografie – Garry Winogrand’s New York Bilder aus den 1960-er Jahren

Garry Winogrand (American, 1928-1984). Untitled (New York), 1964. 35mm color slide. Collection of the Center for Creative Photography, The University of Arizona. The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco

“Wenn ich fotografiere, sehe ich das Leben. Das ist, womit ich mich befasse”, sagte Fotograf Garry Winogrand einmal. Das Leben war für ihn die Energie der Straße in all ihrer unbändigen Energie, vor allem in seiner Heimatstadt New York. Winogrand’s New York Bilder, vor allem die aus den 1960-er Jahren, gelten als stilprägende Meisterwerke der

Weiter …
eny-image