News

Das war der Bomb Cyclone Sturm ‘Kenan’ in New York – von Verkehrsinfarkt bis zur riesigen, spontanen Schneeballschlacht – mit Video (1:08)

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
02-02-2022

Szenen aus New York während des Bomb Cyclone Sturm ‘Kenan’

Von Freitag nacht bis Sonntag morgen zog der Wintersturm Kenan durch die Region New York. Er brachte heftigen Schneefall und Winde von bis zu 72 km/h. Meteorologen kategorisierten Kenan als einen ‘Bomb Cyclone‘ – eine explosive Wetterformation, die sich durch schnellen, starken Abfall des Luftdrucks auszeichnet.

In den meisten Gegenden der Region fielen zwischen 18 cm und 25 cm Schnee, in anderen aber erheblich mehr. In den Teilen von Queens, in denen sich die beiden wichtigsten New Yorker Flughäfen befinden, gingen mehr als 30 cm nieder. Am Inlandsairport La Guardia wurden deshalb 98% der Flüge abgesagt, am internationalen JFK Airport waren es 76%.

JFK Airport – Foto Jet Blue

Der Sturm war aber auch eine Gelegenheit ein bisschen Dampf in Pandemiezeiten abzulassen, wie man in diesem Video einer riesigen spontan entstandenen Schneeballschlacht am Samstag im Washington Square Park in Manhattan sehen kann.

Spontane Riesenschneeballschlacht im Washington Square Park in Manhattan

Die U-Bahn lief mit der Ausnahme einiger obererdigen Stationen gut weiter. Bei den reinen Überlandbahnen wie Amtrak, dem amerikanischen Gegenstück zur Bundesbahn, und den Regionalbahnen Metro North, New Jersey Transit und Long Island Railroad, kam es zu großen Unterbrechungen und langen Stillständen.

Der neue Bürgermeister Eric Adams schaufelt Schnee – Foto Office of the Mayor

Wie der Bürgermeister in den Augen der New Yorker Schneestürme meistert, kann große Auswirkungen auf seine politischen Geschicke haben. Eric Adams, der seit erst einem Monat im Amt ist, hat sich deshalb vielleicht besondere Mühe gegeben, als ein Mann zu erscheinen, der die Lage unter Kontrolle hat.

Während eines Pressetermins am Samstagmorgen zeigte er sich schneeschaufelnd vor seinem Haus im Bedford-Stuyvesant Viertel in Brooklyn. Bald danach machte er sich auf Inspektionstour durch alle fünf New Yorker Boroughs (Bezirke).

Das ‘Department of Sanitation’ im Einsatz – Foto Eddie Folkman

Adams war mit der Leistung des ‘Department of Sanitation’ – das Amt, das für die Schneeräumung zuständig ist, zufrieden. “Die Straßen in einer Stadt, die so komplex ist wie New York, nach einem großen Sturm freizubekommen, ist eine enorme Aufgabe. Wir haben aber die besten Leute, Vollprofis, die dieser gewaltigen Herausforderung gewachsen sind. Auch dieses Mal kämpften sie wieder mit viel Erfolg. Besonders freut es mich, wie schnell wichtige Rettungswege geräumt wurden”, lobte Adams.

Im Raum New York starben drei Menschen beim Schneeschaufeln. Darüber hinaus sind keine Todesfälle bekannt, die direkt mit dem Sturm in Verbindung stehen.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image