News

Formel E – Am Wochenende jagen E-Rennautos mit bis zu 220 km/h durch Brooklyn

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
04-07-2021

Am kommenden Wochenende finden im Red Hook Viertel von Brooklyn die als New York City E-Prix bekannten 11. und 12. Saisonrennen in der mit Elektrofahrzeugen besetzten Formel E statt.

Die Strecke, von den Veranstaltern ‘Brooklyn Street Circuit‘ benannt, liegt am New Yorker Hafen und bietet einen eindrucksvollen Blick auf die Skyline des südlichen Manhattans, die Freiheitsstatue und die Brooklyn Bridge. Letztes Jahr erreichten die E-Rennautos dort Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 220 km/h.

Die Formel E wird seit 2014 ausgetragen. Der Präsident des französischen Automobilverbands FIA und Ex-Ferrari-Teamchef Jean Todt rief sie zusammen mit dem spanischen Geschäftsmann Alejandro Agag ins Leben. Seit 2017 werden neben Metropolen wie Hongkong, Mexiko-Stadt, Berlin und Peking auch Rennen in New York gefahren. Den Gesamttitel hält derzeit der Portugiese António Félix da Costa.

Zwei Wochen nach New York findet das Rennen in London statt, der Abschluss der Saison ist am 15. August in Berlin.

Mehr zur Formel E hier.

New York Aktuell Newsletter

eny-image