News

Kälteste Thanksgiving Day Parade seit 1924

Eisig kalte Temperaturen und stürmische Winde taten der Freude der Teilnehmer und Schaulustigen bei der 92. Macy’s Thanksgiving Day Parade keinen Abbruch. 59 riesige Ballons mit Motiven wie Charlie Brown, Spongebob und Weihnachtsverderber ‘The Grinch‘ (siehe Foto unten) stiegen in die Luft. Auch 20 Festwagen mit Sängern, Bands und anderen Unterhaltern waren Teil der Parade. Mit von der Partie waren dieses Jahr Diana Ross, John Legend, Rita Ora, Country Star Martina McBride und die Muppets. Traditionell besteht die größte Gruppe unter den Teilnehmern aber aus High School Bands aus ganz Amerika, meist in farbenprächtigen Uniformen – so war es natürlich auch dieses Jahr.

Bei Temperaturen von minus 6 bis minus 3 Grad Celsius war es das kälteste Thanksgiving in New York seit 1901. Was die Durchführbarkeit der Parade -eines der größten jährlichen Events in New York- jedoch gefährdete, waren nicht die Temperaturen, sondern die starken Winde. Hätten diese die Geschwindigkeit von 37km/h überschritten, hätte die Parade auf Anordnung der Stadt nicht gestartet werden können, beziehungsweise abgebrochen werden müssen. Es kam zum Glück nicht dazu und die Thanksgiving Day Parade, konnte ganz normal durchgeführt werden.

Die Strecke der Parade ist circa 4 km lang. Der Hauptteil führt auf der Westseite des Central Parks entlang. Die Parade endet am Kaufhaus Macy’s, dem Namensgeber. Die Zuschauermassen auf den Strassen sind gewaltig, auch dieses Jahr waren es, trotz der Kälte, wieder um die 3,5 Millionen Zuschauer und im TV und Internet sahen bis zu 50 Millionen zu. Die erste Macy’s Thanksgiving Day Parade fand 1924 statt.

eny-image