Pinnwand

Was steckt hinter der „Love” Skulptur in Manhattan?

1964 bat das New Yorker ‘Museum of Modern Art’ den Künstler Robert Indiana, eine Weihnachtskarte für den Verkauf im Museumsshop zu entwerfen. Indiana hatte die Idee das Wort Love auf zwei Reihen zu verteilen. Oben die Buchstaben L und ein zur Seite geneigtes O, darunter das V und E.

Die Karte wurde ein gewaltiger Erfolg und 1970 fertigte Indiana eine Skulptur mit dem Design an. Über die Jahre wurden LOVE Skulpturen weltweit in mehr als 50 Städten installiert, natürlich auch in New York.

Hier steht die Statue, die ein viel besuchtes Wahrzeichen der Stadt wurde, an der Ecke 55th Street und 6th Avenue in Manhattan, ganz in der Nähe des Museum of Modern Art.

Robert Indiana 2013

Trotz des gewaltigen Erfolgs seines Designs, das auf allen denkbaren Gegenständen von Kaffeetassen bis Briefmarken auftauchte, hatte der Künstler gemischte Gefühle zu dem Werk, das alle seine anderen Arbeiten überschattete.

“Es war eine wunderbare Idee, aber es war auch ein schrecklicher Fehler”, sagte der damals 85-jährige Künstler 2014 dem Radiosender NPR. “Das Werk und ich wurden zu populär, und ich bin nicht gerne bekannt, deshalb lebe ich auf einer Insel vor der Küste von Maine.”

Indiana starb 2018 mit 89 Jahren.

New York Aktuell Newsletter
eny-image