Kunst + Entertainment

Deutsche Künstlerin Nina Boesch macht Metrokarten zu Bildern

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
02-11-2021

Foto – Nina Boesch

Die Bremer Künstlerin Nina Boesch, die seit 2003 in New York lebt, hat ein ganz besonderes Material für ihre Bilder gefunden: Metrokarten. Das sind Tickets für den öffentlichen Nahverkehr in New York, die sie in Einzelteile schneidet.

Brooklyn Bridge – Foto – Nina Boesch

Der Schaffensprozess beginnt damit, dass sie die Umrisse auf Leinwand zeichnet und diese dann mit den Ticket-Stückchen ausfüllt, ähnlich wie bei einem Puzzle. Mehr als 200 Collagen hat sie so schon geschaffen. Die Werke wurden auch schon in einigen Ausstellungen gezeigt. Genug Metrokarten für neue Bilder hat Nina auf jeden Fall gesammelt. Die Künstlerin hat sage und schreibe 60.000 ‚auf Lager‘.

Für diese Collage des Wahl New Yorkers David Bowie hat Nina Boesch 10.000 kleine Metrokarten-Teile verarbeitet.

Foto – Nina Boesch
Foto – Nina Boesch

Die MetroCard wird in Rente geschickt. U-Bahn Betreiber setzt auf neues kontaktloses Zahlsystem

Künstler Alan Wolfson fertigt winzige Modelle New Yorker Straßenszenen mit unglaublich viel Detail

Chelsea – die Drehscheibe des Weltkunsthandels

Planet Harlem – eines der eindrucksvollsten Wandgemälde in New York

Kunst auf der Straße – Die New Yorker Street Art Galleries

Das ist die Geschichte des bronzenen Bankers der im Financial District durch seinen Aktenkoffer geht

Freiluftkunst – Park Avenue in der Hand von Dschungeltieren und prähistorischen Lebewesen

Nighthawks – die Geschichte hinter einem der bekanntesten amerikanischen Gemälde des 20. Jahrhunderts

Florence Stettheimers ‘Cathedrals‘ Serie (1929-1942) – Feier und Persiflage der New Yorker Eliten in vier monumentalen Gemälden

Eine ist in Harlem – New York hat bis zum 25. April 2022 zwei Freiheitsstatuen

Neues Kunstwerk – Am Hudson River steht jetzt die 25 Meter hohe Skulptur eines Frauenkopfes

Zwei große NYC Künstler – Warhol Porträt von Basquiat könnte bei Auktion 20 Mio. USD einbringen

In der New Yorker U-Bahn gibt es Weltklassekunst zu sehen – hier eine Auswahl

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image