News

537 USD im Monat für Wohnungen im begehrten Dumbo-Viertel in Brooklyn – aber erst muss man die ‘Housing Lottery’ gewinnen

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
14-04-2022

90 Sand Street – im Vordergrund die Brooklyn Bridge – Foto Breaking Ground

‘Housing Lotteries’ sind Vergabeverfahren, mit denen subventionierter Wohnraum, den sich viele New Yorker ersehnen, auf faire Weise vermietet werden soll. Eine zu gewinnen ist der Traum vieler Einwohner der Stadt.

Eine besonders attraktive Verlosung gibt es jetzt für Apartments im begehrten Dumbo Viertel in Brooklyn am East River. Das berichtet die Immobilienseite 6 sqft.

Das 1992 fertiggestellte Gebäude 90 Sand Street diente einst als Hotel für Mitarbeiter und Freiwillige der Zeugen Jehovas und war Teil ihres Welthauptquartiers, das sich von 1909 bis 2016 hier befand (die Glaubensgemeinschaft verkaufte ihre Immobilien in Brooklyn für viel Geld und zog aufs Land, 80 km nordwestlich von New York).

Das Hauptquartier der Jehova’s Witnesses 2013 – Foto Jack Hawke

2018 wurde die Immobilie von der gemeinnützigen Organisation Breaking Ground für 170 Mio. USD Dollar erworben, um sie in ‚affordable housing‘ (bezahlbaren Wohnraum) umzuwandeln. 185 der 491 Apartments werden jetzt über die Lotterie vergeben. Die günstigste Art sind Einzimmerwohnungen, hier als Studios bekannt, die  537 USD im Monat kosten. New Yorker, deren Einkommen unter bestimmten Grenzen liegt und ehemals Obdachlose können an der Verlosung teilnehmen. Sie müssen ihre Papiere bis 2. Juni einreichen.

Hier können Sie sehen, was Teilnehmer bei der Housing Lottery machen und vorweisen müssen.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image